10.06.2003 16:07 |

Stanley Cup

New Jersey Devils neue Eishockey-Könige

Die New Jersey Devils haben zum dritten Mal in ihrer Vereins-Geschichte den Stanley Cup der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga (NHL) gewonnen.
Der NHL- Champion von 1995 und 2000 entschiedin der Nacht zum Dienstag das entscheidende siebte Playoff-Finalspielvor heimischem Publikum gegen die Anaheim Mighty Ducks mit 3:0für sich und setzte sich in der Serie "best of seven" mit4:3 durch. Die Tore für das Gewinner-Team erzielten MichaelRupp (23.) sowie zwei Mal Jeff Friesen (33./55.).
 
New Jersey hatte auf dem Weg ins Finale nacheinanderdie Boston Bruins (4:1), Tampa Bay Lightning (4:1) und OttawaSenators (4:3) ausgeschaltet. Die Mighty Ducks, die erstmals inihrer zehnjährigen Club-Historie um die begehrteste Eishockey-Vereins-Trophäe der Welt spielten, hatten sich gegen TitelverteidigerDetroit Red Wings (4:0), die Dallas Stars (4:2) und MinnesotaWild (4:0) durchgesetzt.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten