18.06.2007 14:36 |

McLaren-Doppelsieg

Hamilton gewinnt in Indianapolis vor Alonso

Formel-1-Jungstar Lewis Hamilton setzt seine beeindruckende Debütanten-Show weiter fort. Nach seinem Premieren-Erfolg in Kanada entschied der Brite auch den US-Grand-Prix in Indianapolis für sich. Der "Pole"-Halter verwies im teaminternen Zweikampf Weltmeister Fernando Alonso auf Rang zwei und baute damit den Vorsprung in der WM auf den in Indy weiter sieglosen Spanier auf zehn Punkte aus.

Auch der Kampf um Rang drei avancierte beim siebenten Rennen der Saison zu einem heißen internen Duell. Dieses trugen die beiden Ferrari-Piloten aus, wobei am Ende Felipe Massa (BRA) gegen Kimi Räikkönen (FIN) die Oberhand behielt. Für Alexander Wurz gab es eine Woche nach seinem sensationellen dritten Rang in Montreal diesmal keine Punkte, der Niederösterreicher nahm das Rennen vom 17. Startplatz aus auf und kam als Zehnter ins Ziel.

Die schönsten Bilder vom Indy-GP 2007 findest du in der Infobox!

Rekord von Debütant Vettel
Red Bull durfte sich vor 100.000 Zuschauern im berühmten "Nudeltopf" dank des siebenten Platzes von Mark Webber (AUS) über zwei Punkte freuen. Debütant Sebastian Vettel - der Deutsche ersetzte bei BMW-Sauber den in Kanada schwer verunfallten Robert Kubica - sammelte als Achter einen Zähler. Vettel ist mit 19 Jahren, elf Monaten und 14 Tagen der jüngste Pilot der je in die WM-Punkteränge fuhr.

Alonso zeigt die Faust
Hamilton nutzte seine zweite Pole Position nacheinander und blieb vor seinem Stallrivalen Alonso. Der Spanier machte Druck auf den Führenden, nach 38 Runden attackierte Alonso auf der Start- und Zielgeraden, doch Hamilton wehrte den Angriff eiskalt ab, woraufhin der Spanier wild mit der Faust Richtung Box gestikulierte. Bei der Siegerehrung machte das Silberpfeil-Duo dann wieder gute Miene und stand Arm in Arm.

Nach dem Hamilton-Doppelpack in Nordamerika geht die WM in zwei Wochen am 1. Juli mit dem Frankreich-GP in Magny Cours weiter. Eine Woche später steht dann das Heimspiel für den Briten in Silverstone auf dem Programm.

Das Endergebnis

1. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 1:31:09,965
2. Fernando Alonso (ESP) McLaren + 1,518 Sek
3. Felipe Massa (Brasilien) Ferrari + 12,842
4. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari + 15,422
5. Heikki Kovalainen (Finnland) Renault + 41,402
6. Jarno Trulli (Italien) Toyota + 1:06,703 Min
7. Mark Webber (Australien) Red Bull + 1:07,331
8. Sebastian Vettel (D) BMW-Sauber + 1:07,783
9. Giancarlo Fisichella (Italien) Renault + 1 Runde
10. Alexander Wurz (Ö) Williams + 1 Runde
11. Anthony Davidson (GBR) Super Aguri + 1 Runde
12. Jenson Button (GBR) Honda + 1 Runde
13. Scott Speed (USA) Toro Rosso + 2 Runden
14. Adrian Sutil (D) Spyker + 2 Runden
15. Christijan Albers (NED) Spyker + 3 Runden
16. Nico Rosberg (D) Williams + 5 Runden
17. Vitantonio Liuzzi (Italien) Toro Rosso + 5 Runden

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten