02.06.2007 13:24 |

Bisswunde im Bein

Bärenmutter attackiert Slowakin

Eine 30-jährige Waldarbeiterin ist in der Slowakei von einer Bärin attackiert und gebissen worden. Einem Bericht des TV-Nachrichtensenders TA3 vom Samstag zufolge hatten sie und ihre Mutter am Freitag Gras gemäht, das um eingesetzte Jungbäume wucherte. Dabei dürften sie eine zwischen den Bäumen schlafende Bärin und deren Junges aufgeschreckt haben.

Die Bärenmutter habe sofort angegriffen, berichtete die Arbeiterin einem TV-Sender. Sie habe versucht davon zu laufen, sei aber von der Bärin am Bein erwischt und gebissen worden. Als sie stürzte, habe das Tier von ihr abgelassen und sich mit seinem Jungen davon gemacht. Die Bisswunde ist nach Angaben der Ärzte nicht sehr tief.

In der Slowakei gibt es nach unterschiedlichen Schätzungen zwischen 300 und 600 frei lebende Bären.