02.03.2007 16:20 |

EURO 2008

Ab sofort gibt's Tickets!

464 Tage vor dem Anstoß zur Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz ist am 1. März der Startschuss für den weltweiten Ticketverkauf gefallen, der über die Euro-2008-Homepage (siehe Linkbox) abgewickelt wird. Bis 31. März wird ein Drittel der rund 1,05 Millionen Eintrittskarten per Los an die Bewerber verkauft, Mitte bis Ende April werden die Sieger benachrichtigt.

Und so funktioniert der Verkauf
Die Bestellphase endet am 31. März 2007. Es ist egal, wann man sich in dieser Zeit für den Kauf von Karten bewirbt. Die Sieger der "Kauf-Rallye" werden per Los entschieden sobald mehr Bestellungen eingehen, als Karten verfügbar sind - was erwartungsgemäß der Fall sein wird. Sind nach der Verlosung, die im April erfolgt, noch Tickets übrig, kommen diese erneut in den Verkauf und werden zu einem späteren Zeitpunkt (vorraussichtlich Juni) ausgegeben.

Pro Person und Spieltag sind maximal vier Karten erhältlich. Die günstigsten Tickets für Spiele in der Gruppenphase kosten 45 Euro, die teuersten Tickets für das Finale in Wien kosten 550 Euro.

Stadtbevölkerung bekommt Vorkaufsrecht
Statistisch gesehen die größten Chancen, eines der Tickets für das Turnier von 7. bis 29. Juni zu ergattern, haben die Einwohner von Klagenfurt. In den Host-City-Verträgen (Wien, Klagenfurt, Salzburg, Innsbruck) wurde der lokalen Bevölkerung ein Vorkaufsrecht für 750 Tickets zugestanden. Wer in diesen Genuss kommt, haben die Städte selbst festgelegt: In Klagenfurt, der kleinsten österreichischen Spielstätte (deswegen ist hier auch die Chance am größten), haben etwa nur die Stadtbewohner einen Vorteil. Salzburg hat Wals-Siezenheim, wo das EM-Stadion steht, miteinbezogen, für Innsbruck gelten alle Tiroler als lokale Bevölkerung.

Zweite Chance für Tickets im Dezember
Eine zweite Chance, an Tickets zu kommen, gibt es im Dezember nach der Gruppen-Auslosung. Dann gehen die nationalen Kontingente (je 20% der Stadion-Kapazität pro Mannschaft und Spiel) in den Verkauf.

UEFA warnt vor falschen Ticket-Anbietern
Auf ihrer Webseite warnt die UEFA alle Fußballfans vor falschen Ticketangeboten. Die Karten für die EM-Spiele seien nur über euro2008.com erhältlich. Auf der Webseite heißt es: "Euro 2008 SA hat keine Firma damit beauftragt, die Karten für die Spiele zu verkaufen. Wir möchten Sie eindringlich davor warnen, Karten über andere Kanäle zu erwerben. Aktualisierte Informationen über den offiziellen Ticketverkauf bekommt man nur über euro2008.com."

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten