08.02.2007 14:40 |

Apartes Smartphone

Handy-Konzeptstudie "Aura"

Mit einer aufregenden Konzeptstudie für ein Smartphone-Handy kann derzeit der Laptop- und PDA-Hersteller ASUS aufwarten. Ein ungarischer Designer namens Bence Bogar hat „Aura“ entwickelt und dem Touchscreen-Handy neben einer ausziehbaren QWERTY-Tastatur auch ein bewegliches Panel für die wichtigsten Menütasten verpasst.

Anders als derzeit bei vielen Konzeptstudien, passt bei „Aura“ neben dem aparten Äußeren auch die technische Ausstattung. Bogar hat den Prototypen mit HSDPA-Technologie, WLAN, Micro-SD-Karteneinschub und einer 2-Megapixel-Kamera ausgestattet.

Das bewegliche Panel mit den elementaren Bedientasten baute Bogart deswegen ein, damit nicht für Wiederwahl und Anrufe aus dem Kurzwahlspeicher auf das Touchscreen-Display getappt werden muss.

Unkompliziert wird „Aura“ auch Bogars Idee mit dem ganz normalen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker – zukünftige Kunden müssen ihr Dasein nicht mit den oft minderwertigen Standard-Headsets fristen, sondern können ihre eigenen Kopfhörer anstecken.

Einen Preis für „Aura“ gibt es noch nicht – es steht auch nicht fest, ob es jemals in Serie gebaut wird. Wünschen täten wir uns das aber schon…

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol