Fr, 19. Oktober 2018

Horst Heldt

23.11.2017 18:24

Ex-Sturm-Kicker soll Stögers neuer Chef werden

Von 2001 bis 2002 geigte er für Sturm Graz. Später sorgte er, etwa gemeinsam mit dem nunmehrigen ÖFB-Co-Trainer Imre Szabics, für Stuttgarter Champions-League-Höhenflüge - und jetzt soll er Peter Stögers neuer Chef werden: Horst Heldt, bis vor eineinhalb Jahren Sportchef bei Schalke 04, gilt als heißester Kandidat auf das Amt des Sportdirektors beim 1. FC Köln.

Heldt soll damit die Nachfolge von Jörg Schmadtke antreten. Dieser war im Oktober entlassen worden. Und jetzt sucht der FC einen international vernetzten Manager, der sein Geschäft versteht - und dürfte deutschen Medienberichten zufolge in Horst Heldt fündig geworden sein.

Emotionale Nähe
Dazu hegt der nunmehr 47-Jährige eine durchaus emotionale Nähe zum Klub, begann er seine Profi-Karriere Anfang der 90er-Jahre doch beim FC. Außerdem arbeitete Heldt 2006 beim VfB Stuttgart mit dem heutigen Köln-Geschäftsführer Alexander Wehrle zusammen.

Krise hält an
Bei Köln würde Heldt freilich denkbar schwierige Voraussetzungen vorfinden. Nach zwölf Runden halten die "Geißböcke" erst bei läppischen zwei Punkten und liegt folgerichtig am letzten Tabellenplatz. An Trainer Peter Stöger wird derzeit - zumindest offiziell - trotzdem nicht gezweifelt. Er genießt bei den Klubbossen Vertrauen. Hoffentlich auch beim (vermutlich) neuen Sportchef Horst Heldt ...

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Medien vs. Meister
Skandal um Hoeness-Sager überschattet Bayern-PK!
Fußball International
Teure Verspätung
UEFA verhängt Strafe gegen ManU! Mourinho verwarnt
Fußball International
Gegen Homophobie
Liga-Runde: Kapitänsschleifen in Regenbogenfarben
Fußball National
Das 13-Millionen-Tor
25 Stunden Japan-Brasilien-Flug für die Ewigkeit!
Fußball International
„Kein Katzbuckeln“
Nach Bayern-Attacke: Journalisten schlagen zurück
Fußball International
Bosse auf Angriff
Bayerns Medienschelte: „Herabwürdigend, hämisch!“
Fußball International
In Ibiza
Lesben-Orgie! Messis Hotel schmeißt Sex-Party
Fußball International
Europacup-Skandal
Becherwurf: Drei Monate unbedingt für Sturm-Fan
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.