Mo, 21. Jänner 2019

Nordische Kombi

21.11.2017 11:55

Gruber fällt bis Jänner aus - Seidl soll's richten

Die ÖSV-Kombinierer starten angeführt von Mario Seidl ambitioniert in die am Wochenende in Ruka beginnende Weltcupsaison mit Olympia als Höhepunkt. Cheftrainer Christoph Eugen muss allerdings bis Jänner auf Routinier Bernhard Gruber verzichten. Der Ex-Weltmeister fällt nach einer Blinddarm-Operation am Montag zumindest für die ersten drei Stationen aus.

"Natürlich ist es das ein Rückschlag", bedauerte Eugen den Ausfall seines in der Vorsaison drittbesten Mannes nach Seidl und Wilhelm Denifl. Der ÖSV-Coach zeigt sich aber trotzdem zuversichtlich. "Ich bin optimistisch. Wir haben ein bunt gemischtes Team mit arrivierten Athleten und Jungen. Ich bin schon gespannt, wo wir stehen."

Besonders viel erwarten darf er sich wohl von Seidl. Der 25-jährige Salzburger hat im Sommer-Grand-Prix restlos überzeugt und auch zuletzt im Training in Finnland keine Schwächen gezeigt. "Er macht einen guten Eindruck. Er hat es gut geschafft, die Form auf Schnee zu bringen. Es schaut schon ganz gut aus", sagte Eugen.

Auch Seidl selbst ist zuversichtlich. "Ich habe in der Vorbereitung gut gearbeitet und bin bereit. Natürlich ist mein Ziel, konstant wieder vorne mitzumischen", betonte der Gesamt-Weltcupsechste, der noch auf seinen ersten Sieg wartet.

Wer kann deutsche Dominanz brechen?
Den Platz zuoberst am Podest hatten sich im vergangenen Winter fast ausnahmslos die Deutschen gesichert. Der neuerliche Gesamtsieger Eric Frenzel (10 Saisonerfolge), Johannes Rydzek (8), Fabian Rießle (2) und Björn Kircheisen (1) beherrschten nicht nur das Weltcup-Geschehen klar, sondern räumten auch bei der WM alle Titel ab. Diese Dominanz wollen Seidl und Co. möglichst oft brechen. "Das ist für alle Nationen das Ziel", bekräftigte auch Eugen.

Wie bei den jüngsten Großereignissen soll auch bei Olympia im Februar in Südkorea wieder mindestens einmal Edelmetall herausschauen. "Wir wollen natürlich die Medaillenserie fortsetzen. Das Minimalziel ist eine Medaille", stellte Eugen klar. 2014 in Sotschi hatte es Olympia-Teambronze, bei den Weltmeisterschaften 2015 Einzel-Gold durch Gruber und 2017 wieder Mannschafts-Bronze gegeben.

Eugen hat aber freilich nicht nur die Winterspiele im Fokus. "Wir wollen schon auch schauen, dass wir davor mit Topergebnissen Selbstvertrauen gewinnen." Außerdem soll der in seiner mittlerweile fünfjährigen Amtszeit eingeleitete Umbruch spätestens bei der Heim-WM 2019 Früchte tragen. "Orter, Pommer und auch Franz-Josef Rehrl kennen den Zirkus schon sehr gut und waren auch schon bei Großereignissen - das große Fernziel ist natürlich Seefeld 2019." Schon heuer erwartet er sich von den Jüngeren eine Steigerung. "Auf alle Fälle erwarte ich mir von ihnen einen Schritt nach vorne, das wollen sie auch."

Oldie Denifl hat viel vor
Aber auch der 37-jährige Denifl hat noch viel vor. "Ruka ist meine absolute Lieblingsschanze, ich mag es, wenn es windig und schwer zu springen ist. Ebenso ist die Loipe schwer und selektiv. Ich habe aber genau darauf den ganzen Sommer trainiert und freue mich besonders, endlich im Rennen wieder ans Limit zu gehen", sagte der im Vorjahr in Finnland zweitplatzierte Tiroler.

Als weitere Herausforderer der Deutschen neben den Österreichern gelten der Japaner Akito Watabe und die Norweger mit Magnus Moan und Jarl Magnus Riiber. Viel Aufmerksamkeit gilt der Rückkehr von Olympiasieger, Fünffach-Weltmeister und Dreifach-Weltcupgesamtsieger Jason Lamy Chappuis (FRA), der es nach zwei Jahren Pause noch einmal wissen will.

Die Weltcupsaison ist mit 28 Bewerben in 13 Orten - erstmals auch im estnischen Otepää - so dicht wie noch nie und endet am 25. März erneut in Schonach. Für das rot-weiß-rote Team stehen wieder die beiden den Heimweltcups in Ramsau Mitte Dezember und in Seefeld im Jänner besonders im Fokus. Neu im Weltcup sind nicht nur die Mini-Tour mit drei Bewerben zu Beginn in Ruka, sondern auch eigene Führungstrikots für die besten Skispringer (blau) und Langläufer (rot).

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Superstar als Joker
Barcelona besiegt Leganes vor allem dank Messi!
Fußball International
Braucht nur ein Tor
Bald-36-Jähriger neuer Rekordaspirant in Italien
Fußball International
Gegen Fulham
Tor in 92. Minute! Tottenham siegt auch ohne Kane
Fußball International
Finale knapp verloren
Super! Hockey-Juniorinnen holen Silber bei EM
Sport-Mix
England-Aufschrei
Vom eigenen Fan getreten, wo es am meisten Weh tut
Fußball International
Schalke erkämpft Sieg
2:1! Caligiuri und Schöpf fertigen Wolfsburg ab
Fußball International
Spielplan
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:2
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
0:1
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.