Sa, 15. Dezember 2018

Polizei schlug zu

22.09.2017 07:25

NÖ: "Freund" belauscht Gauner-Pärchen bei Planung

Dumm gelaufen sind die Vorbereitungen für einen Raubüberfall im niederösterreichischen Traiskirchen im Bezirk Baden. Ein 22-jähriger Arbeitsloser und seine 34-jährige Komplizin schmiedeten die Pläne vor einem guten Freund. Doch der "Spezl" verpfiff die beiden Kriminellen, und so wurde das Gauner-Pärchen rechtzeitig vor der Tat verhaftet.

Da staunte der 22-jährige Mann aus dem Bezirk Baden wohl nicht schlecht, als plötzlich die Polizei vor seiner Haustür stand. Mittels Softgun, Masken und Sturmhauben wollte der "Hobby-Räuber" eine örtliche Bank in Traiskirchen überfallen. Schon längere Zeit dürfte sich der Arbeitslose mit seiner Komplizin auf den Coup vorbereitet haben. Mehrere Treffen soll es diesbezüglich gegeben haben, und auch der genaue Ablauf stand bereits fest.

Bankraub verhindert
In den nächsten Wochen wollte das Gauner-Pärchen zuschlagen. Doch Prahlerei und Leichtsinnigkeit dürften den beiden nun einige Jahre Gefängnis einbringen. Ein "guter" Freund soll den Mann bei den Behörden verpfiffen haben. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung fanden die Ermittler die Pläne und Utensilien für einen Raubüberfall.

Der Nachwuchs-Kriminelle wurde sofort festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Seine Komplizin wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der Haupttäter gestand in der Einvernahme, den Bankraub geplant zu haben. Jetzt wird nach einem Gerichtstermin gesucht.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verschärfte Sex-Regeln
Facebook verbietet Usern sexuelle Andeutungen
Digital
Eishockey-Legionäre
Niederlagen für Raffl und Vanek in der NHL
Eishockey
Probleme bei Griffiths
Spielsucht? Bewegende Botschaft der Celtic-Fans
Fußball International
Bayerns Flügelflitzer
Vorzeitiges Karriereende? Coman rudert zurück
Fußball International
Werner wehrt sich
Leipzigs Rangnick stellt seinen Stürmer zur Rede
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.