Sa, 22. September 2018

Pläne Koralmbahn:

21.09.2017 16:34

Geld für neue Tunnelkette

In der Debatte um eine befürchtete Transitlawine durch die Koralmbahn will das Land jetzt die Weichen für eine Tunnelkette nördlich des Wörthersees stellen. Eine Kärntner Delegation bemüht sich derzeit bei einer EU-Konferenz in Tallinn (Est) um Fördergelder.

Mit Fertigstellung der Koralmbahn 2023 wird vor allem im Kärntner Zentralraum eine Transitlawine und Lärmbelastung befürchtet. Um das zu verhindern, wird die Errichtung einer Tunnelkette zwischen Klagenfurt und Villach im Norden des Wörthersees gefordert. "Wir wollen, dass die EU die Neubaustrecke mit Geldern unterstützt", erklärt Albert Kreiner, Leiter der Infrastrukturabteilung im Land. Die Delegation unter Verkehrslandesrat Rolf Holub hat jetzt ihre Pläne und Forderungen direkt bei Kurt Bodewig, EU-Koordinator für den Baltisch-Adriatischen-Korridor deponiert. Im Fokus stand auch das Logistikzentrum Fürnitz, das als Drehscheibe zwischen Tauernachse und Baltisch-Adriatischer-Achse ausgebaut werden soll. Die Wirtschaft soll davon profitieren.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.