Mi, 20. Juni 2018

Viele Eier-Farben

08.09.2017 15:37

Junger Hühnerbauer surft auf der Erfolgswelle

Vielfalt statt Eintönigkeit! Darauf setzt der junge Hühnerbauer Martin Grössbauer aus St. Nikolai. Und das mit großem Erfolg: Sein Konzept, verschiedenfarbige Frühstückseier zu vermarkten, ist innerhalb kürzester Zeit aufgegangen. Bereits 700 Eier gehen Woche für Woche über seinen Ladentisch am Flamberg.

Nein, es hängt nicht mit der Fütterung zusammen!", wird der unwissende Städter gleich eingangs belehrt. Die verschiedenen Eierfarben wären schlicht auf die unterschiedlichen Hühnerrassen zurückzuführen. Dann die vertiefende Lektion: "Das Haushuhn legt braune Eier, deutsche Rassen weiße, das Meran schokobraune; und dann gibt es noch die so genannten Grünleger", klärt uns Martin Grössbauer auf.

Er muss es ja wissen. Mit der Haltung von 200 Hühnern hat er vor einem Jahr begonnen, mittlerweile ist der Betrieb auf die doppelte Größe angewachsen. "Die Nachfrage ist enorm. Viele Hoteliers in der Umgebung, die auf regionale Produkte setzen, haben mich von Anfang an unterstützt. Es kommen aber auch Kleinverbraucher zu meiner Abholstation", erzählt der Steirer.

Kunden genießen volles Vertrauen
Auch diese ist etwas Besonderes. In einer kleinen Kammer neben dem Stall steht der mit bunten Eiern befüllte Kühlschrank. Da es immer wieder vorkommt, dass niemand am Hof ist, wurde dort einfach ein Geldkistl deponiert. "Die Bezahlung funktioniert auf Vertrauensbasis - enttäuscht hat mich noch kein einziger Kunde", betont Grössbauer.

Der 26-Jährige wollte übrigens "schon immer Bauer werden". Eine Zukunftsvision, die man nur noch selten hört. "Also blieben zwei Möglichkeiten: auf Massentierhaltung setzen oder eine Nische finden", sagt der Jungbauer. "Ersteres wäre für mich als Tierfreund aber niemals in Frage gekommen."

Barbara Winkler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.