Sa, 15. Dezember 2018

Elektronische Nase

08.09.2017 14:09

Roboter-Hund kläfft bei stinkenden Käsefüßen

Ein japanisches Start-up hat einen Roboter-Hund entwickelt, der an Füßen schnuppert und dann ein ehrliches Urteil fällt. Das Ergebnis reicht von einem Bellen bei leicht riechenden Füßen bis zur Ohnmacht in schlimmen Fällen. Die 15 Zentimeter lange "Hündin" namens Hana-chan ist mit einem Geruchssensor ausgestattet und versprüht auch einen wohlriechenden Duft, sollte der Gestank unerträglich sein.

Schlecht riechende Füße können besonders in Japan zum sozialen Problem werden. Denn dort ist es üblich, die Schuhe auszuziehen, ob zu Hause, bei Freunden, in vielen Restaurants oder manchmal auch am Arbeitsplatz.

Hersteller Next Technology erschuf Hana-chan nach eigenen Angaben auf Anfrage eines Mannes, der wissen wollte, wie es um den Geruch seiner Füße stand. "Er sagte uns, seine Tochter habe ihn darauf hingewiesen, dass seine Füße stinken", hieß es von Mitarbeitern des Unternehmens. So genau habe er es dann aber auch nicht wissen wollen, um nicht verletzt zu sein. "Also entwickelten wir diesen niedlichen Roboter."

Im Juli erst hatte der japanische Hersteller Konica Minolta mit dem Vorverkauf eines handlichen Geräts zur Geruchsbestimmung auf einer Skala von 0 bis 100 begonnen. Hana-chan soll erst kommendes Jahr auf den Markt kommen - der Preis dürfte bei über 1000 Euro liegen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vorfreude bei Letsch
Austria vor Derby: „Eine Riesenchance für uns!“
Fußball National
Verschärfte Sex-Regeln
Facebook verbietet Usern sexuelle Andeutungen
Digital
Leitgeb strahlt
Salzburg-Routinier: „Nichts spricht gegen Titel“
Fußball International
Ab nach Saudi-Arabien
Ex-„Bullen“-Knipser Soriano hat einen neuen Klub
Fußball International
U21-Teamchef im Talk
Wären Sie ein guter Pfarrer, Herr Gregoritsch?
Fußball National
Adelstragödie
Die Hintergründe der Bluttat im Schloss
Niederösterreich
Jetzt spricht Tochter
Hundertwasser: Der Krimi um das dunkelbunte Erbe
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.