Sa, 21. Juli 2018

Heldin des Abends

31.07.2017 08:01

Elferkillerin Zinsberger: "Das ist ein Wahnsinn!"

Eine Torfrau als Österreichs neue Superheldin! Manuela Zinsberger hielt gestern im Viertelfinale der Frauen-EM gegen Spanien den dritten Elfer, sorgte so dafür, dass die ÖFB-Girls (0:0 n. V.) ins Halbfinale einzogen. "Das ist ein Wahnsinn", so Manu, "ich habe das gar nicht extra trainiert, sondern bin einfach cool geblieben." Oben im Video sehen Sie das Party-Video unserer ÖFB-Heldinnen!

Österreich führt mit 3:2, Spaniens Meseguer tritt an - und Zinsberger fischt den Elfer von ihr gesehen links raus. "Es ist ein Wahnsinn, ich bin einfach cool geblieben", schilderte die Bayern-Legionärin später, der Sportpsychologin Mirjam Wolf noch Tipps mitgab. "Manu, du kannst hier und jetzt ein Zeichen setzen."

Und sie sollte tatsächlich zur Heldin des Abends werden. "Ich war mir sicher, dass wir alle treffen und die Manu einen halten kann, weil sie eine super Torfrau ist", sagte Nici Billa.

Makas verletzt sich am Knie
Dabei hatte Österreich bis zum Elfmeterschießen einiges zu überstehen. Denn die ÖFB-Girls mit Kapitänin Viki Schnaderbeck statt Gini Kirchberger in der Innenverteidigung (Teamchef Dominik Thalhammer: "Eine enge Entscheidung.") waren gegen die Spanierinnen mit ihrem Tiki-Taka immer zu Defensivarbeit gezwungen. Nach knapp 20 Minuten hatte Billa die erste gute Chancen. Dabei blieb’s, weil aus dem Mittelfeld heraus - abgesehen von Laura Feiersinger - zu selten gefährliche Aktionen entstanden. Und dann noch Lisa Makas ausfiel. Die Flügelflitzerin schied nach 42 Minuten (ohne Fremdeinwirkung) mit Verdacht auf Kreuzbandriss im linken Knie aus.

Für sie kam Nadine Prohaska, die per Kopf nach Feiersinger-Corner die bis dahin beste Chance für Rot-Weiß-Rot hatte (53.).

Nun gegen Dänemark
0:0 nach 90 Minuten, 0:0 auch nach der Verlängerung, in der die Österreicherinnen all ihren Kampfgeist in die Waagschale geworfen hatten. Beim Elferschießen verwandelten alle, jetzt wartet am Donnerstag Dänemark.

Christian Mayerhofer/Tilburg, Kronen Zeitung

Hier im Video sehen Sie, wie die ÖFB-Damen nach dem Halbfinaleinzug völlig ausflippten:

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kufstein ohne Chance
Rapidler in Torlaune: Kantersieg zum Cup-Auftakt!
Fußball National
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.