Mi, 17. Oktober 2018

Parfums gestohlen:

19.07.2017 16:32

BIPA-Bande nach Blitz-Coups flüchtig

"Catch me if you can", heißt ein bekannter Hollywood-Film - und auch in Oberösterreich spielen Gauner mit der Polizei Fangen: Eine vierköpfige Einbrecherbande räumt seit knapp zwei Wochen fast täglich BIPA-Filialen aus. Nach neun Blitz-Coups, die jeweils nur wenige Minuten dauerten, sind die Täter weiter flüchtig.

Sie gehen immer nach dem gleichen Muster vor und verschwinden binnen Minuten wieder: Zuerst schlugen die vier Einbrecher vor zehn Tagen in Peuerbach zu, wo sie mit einem silbernen Chrysler Voyager direkt vor die BIPA-Filiale fuhren, die Schiebetür aufbrachen. Zwei der Gauner huschten mit mitgebrachten großen Stoffsäcken in die Drogeriefiliale und räumten in Sekundenschnelle nur Markenparfums von den Regalen, ließen billigere Ware links liegen. Draußen passten die beiden weiteren Täter auf. Alle rasten nach dem Coup im Wagen davon - der Einbruch dauerte insgesamt nur sieben Minuten!

Gleich in der nächsten Nacht schlug die Bande in der Drogerie in Marchtrenk zu - die Vorgehensweise war identisch, nur eine Minute lang war die Bande im Geschäft, flüchtete unerkannt. Seitdem schlugen die vier Parfum-Diebe fast jede Nacht zwischen Mitternacht und drei Uhr morgens bei irgendeiner BIPA-Filiale in Ober- oder Niederösterreich zu, insgesamt zählt die Polizei schon neun Blitz-Coups!

Bei den Dieben dürfte es sich um Profis aus Osteuropa handeln, denn der Fluchtwagen trägt ein rumänisches oder bulgarisches Kennzeichen. Im ganzen Land werden die Drogeriemärkte von den Beamten nun besonders beobachtet  - in der Hoffnung, die Blitz-Einbrecher in den schwarzen Kapuzensweatern endlich zu schnappen. Denn der Schaden dürfte enorm sein.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.