Fr, 22. Juni 2018

Schüler im Spital

19.07.2017 08:50

Schreck zur Geisterstunde endet mit 5-Meter-Sturz

Eigentlich wollte sich das Duo lediglich einen Spaß erlauben und ihren Mitschüler erschrecken, doch das Vorhaben ging komplett nach hinten los: Zwei 16-Jährige aus Wien wollten in der Nacht auf Mittwoch in ihrer Ferienunterkunft im Salzburger Pongau über das Schrägdach zum Zimmer des Burschen steigen. Dabei rutschten gleich beide aus und stürzten rund fünf Meter in die Tiefe.

Zur Geisterstunde kletterten die beiden jungen Wiener - ein gebürtiger Russe sowie ein gebürtiger Tschetschene - vom zweiten Stock auf das Schrägdach der Unterkunft, um so zum drei bis vier Meter weit entfernten Zimmer ihres Mitschülers zu gelangen. Diesem wollten die beiden Burschen einen gehörigen Schrecken einjagen, dazu allerdings sollte es erst gar nicht kommen.

Aufprall auf Wiese
Denn die 16-Jährigen verloren auf dem rutschigen Dach den Halt und fielen rund fünf Meter in die Tiefe. Die Schüler landeten äußerst unsanft auf einer Wiese, der junge Russe zog sich dabei Verletzungen im Schulterbereich zu. Der Tschetschene dürfte wohl mit Prellungen einigermaßen glimpflich davongekommen sein. Die Burschen wurden mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus Schwarzach eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.