10.11.2006 22:16 |

Eishockey

Salzburg holt sich Führung zurück

Salzburg hat sich am Freitag in der 19. Runde der Erste Bank Eishockey Liga die Führung zurückgeholt. Den Salzburgern genügte ein 2:1-Erfolg nach mäßiger Leistung gegen den unterlegenen KAC, um auch das zehnte Heimspiel zu gewinnen und den VSV zu verdrängen. Die Villacher verloren 3:7 in Jesenice, die Innsbrucker Haie gewannen das Verfolger-Duell gegen die Capitals mit 3:2.

Salzburg ging durch Banham früh in Führung (2.), Trattnig stellte auf 2:0 (16.) und damit hatten die Spieler des Meisterschaftsfavoriten ihr Pensum an diesem Abend schon erfüllt. Sei es zur Schonung für den sonntägigen Schlager beim VSV und kommende internationale Aufgaben, die Nilsson-Truppe lieferte jedenfalls vor 2.500 Fans die schwächste Saisonleistung im Volksgarten ab.

Das Schlusslicht aus Klagenfurt vermochte dies - auch wegen dem Fehlen der drei Legionäre Verner, Norris und Iob - nicht zu nützen. Hinz gelang noch der Anschlusstreffer im Powerplay (37.).

Sieg über Spitzenreiter VSV
Jesenice feierte einen 7:3-Kantersieg über den Spitzenreiter VSV. Die Slowenen dominierten über die gesamte Spielzeit, nach dem ersten Drittel stand es schon 3:1. Spätestens das 6:2 durch Pare im Schlussdrittel besiegelte die Niederlage des Meisters aus Kärnten.

3:2-Sieg für Innsbruck
In Innsbruck feierten die "Haie" nach zuletzt drei Niederlagen in Serie (Torverhältnis 4:18) wieder einen Sieg. Vor 2.500 Zuschauern unterlagen die Vienna Capitals den Tirolern mit 2:3 und kassierten schon die vierte Niederlage en suite.

Die Wiener erwischten den besseren Start und gingen in Unterzahl durch Dolezal (6.) in Front. Doch die Tiroler drehten die Partie im Mitteldrittel und stellten durch Sbrocca (32./PP), Klimbacher (42.) und Lindner (52./PP) auf 3:1. Den "Caps" gelang im Schlussabschnitt eines zerfahrenen Spiels nur noch der Anschlusstreffer durch Ressmann (57.).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten