05.04.2017 06:00 |

Hoverboard brannte

Lebensretter Emin (11) "hat alles richtig gemacht"

Mit einem Sprung aus einem Fenster im zweiten Stock rettete der elfjährige Emin in Linz sein eigenes Leben - und dann, wie berichtet, trotz gebrochenen Arms mit Papas Hilfe seine zwei Geschwister, die Mama und den Stiefvater vor dem Feuertod. Das Branddrama hatte im Kinderzimmer seinen Lauf genommen. Und erneut war ein Hoverboard Auslöser.

Der Fluchtweg war verschlossen, als Emin (11) um 23 Uhr wach wurde, nachdem vermutlich ein Defekt am Akku seines Hoverboards - so wie jüngst bei einem Fall in Wien - das Feuer ausgelöst hatte. In seiner Panik rief der Bub seinen Papa an, der in der Voest Nachtschicht hatte: "Papa, ruf die Mama an, es brennt!"

Dann öffnete der Schüler das Fenster im zweiten Stock und sprang auf die darunterliegende Wiese - die war durch Regen so weich, dass sich der Bub nur den Arm brach. "Ich spürte gar nichts", erzählt Emin, der sofort seine Nachbarin herausklingelte, weil seine Mama nicht auf Rufe und Läuten reagierte. Die Nachbarin rief die Polizei.

"Sind unglaublich stolz auf Emin"
"Der Vater traf zeitgleich mit den Beamten ein", so Heide Klopf von der Polizei. Der 35-jährige Midhat S. trat die Tür ein, weckte die Mutter (29) von Emin, die mit ihrem jüngsten Sohn (1) entkam.

Trotz des Qualms robbte der Familienvater mit dem Pulli als Mundschutz noch mal in die Wohnung zurück, rettete seine Tochter (12) und auch den neuen Freund (32) seiner Ex-Frau. "Wir sind unglaublich stolz auf Emin, er hat alles richtig gemacht", so sein Papa!

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter