27.02.2017 08:43 |

Comeback

Nokia 3310: Kult-Handy feiert seine Auferstehung

Das legendäre Nokia 3310 kommt zurück: Der finnische Anbieter HMD Global, der jetzt Geräte unter der Marke Nokia entwickelt und produziert, kündigte die Wiedergeburt des klassischen Einfach-Handys am Sonntag in Barcelona an. Das neue Nokia 3310 bekommt sogar ein ähnliches Design wie der Vorgänger aus dem Jahr 2000 - und neben dem Spiel "Snake" auch den typischen Klingelton.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für den Preis von 49 Euro bietet das neue Nokia 3310 ein 2,4 Zoll großes QVGA-Display, eine Zwei-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz sowie 16 Megabyte internen Speicher, der sich mittels microSD-Karten um bis zu 32 Gigabyte erweitern lässt. Bluetooth 3.0, ein FM-Radio und ein MP3-Player sind ebenfalls integriert. Hauptkaufargument für das lediglich 2G-fähige Handy dürfte jedoch die Akkulaufzeit sein. Demnach soll der 1200-mAh-Akku über 22 Stunden Gesprächszeit liefern und im Standby einen ganzen Monat überdauern. Verkaufsstart: noch unbekannt.

Eines ist indes gewiss: Die Marke Nokia kann bei ihrem Neustart etwas Schützenhilfe von alten Fans gut gebrauchen. Der einstige Handy-Weltmarktführer Nokia hatte schon mit dem Beginn der modernen Smartphone-Ära immer mehr Boden an Apples iPhone und Mobiltelefone mit dem Google-System Android verloren. Die Übernahme des Handy-Geschäfts durch Microsoft half auch nicht: Nokia rutschte in die Bedeutungslosigkeit ab und die Marke verschwand vom Markt. Inzwischen kehrten die Namensrechte wieder zu dem finnischen Konzern zurück, der sie an die von ehemaligen Nokia-Mitarbeitern gegründete Firma HMD weiterreichte.

Neue Nokia-Smartphones mit Android
Diese reitet mit dem Nokia 3310 ganz klar eine Nostalgie-Welle, um die angeschlagene Marke den Nutzern wieder näherzubringen. Einfache Telefone werden immer weiter von den Smartphones verdrängt. Deshalb war die eigentlich wichtigere Ankündigung der Start von drei Smartphone-Modellen mit Googles Android-System. Das Einsteigermodell Nokia 3 kostet 139 Euro, das Nokia 5 ist für 189 Euro zu haben, das Nokia 6 schlägt schließlich mit 229 Euro zu Buche. Alle Nokia-Smartphones werden mit "Google Assistant" vorinstalliert. Die Modelle unterscheiden sich unter anderem in Bildschirmgröße und Auflösung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol