11.02.2017 20:25 |

2:0 gegen St. Pölten

Salzburg stürmt dank Altachs Patzer an die Spitze

Meister Red Bull Salzburg hat bereits im ersten Spiel im neuen Jahr Sensationsteam Altach die Tabellenführung abgeknöpft. Die "Bullen" besiegten am Samstagabend in der 21. Runde St. Pölten mit 2:0 und profitieren von Altachs 1:1-Remis bei der Admira am Nachmittag. Beide Teams halten nun bei 43 Punkten, Salzburg hat aber das bessere Torverhältnis. Die Tore vor 5.204 Zuschauern erzielten Jonatan Soriano (24.) und Konrad Laimer (45.+1).

In der Innenverteidigung gab Salzburg-Trainer Oscar Garcia nach dem Abgang von Dayot Upamecano zu RB Leipzig Andre Wisdom den Vorzug gegenüber Duje Caleta-Car. Mittelfeld-Routinier Christoph Leitgeb saß nach seiner langen Pause wegen Knieproblemen ebenso auf der Ersatzbank wie der von Altach zurückbeorderte Torjäger Dimitri Oberlin. Das Angriffsduo bildeten Kapitän Soriano und Hwang Hee-chan.

St. Pölten rückte nicht nur mit sechs neuen Spielern, sondern auch mit einem neuen System an. Die Fünfer-Abwehr um Neuzugang Babacar Diallo war von Beginn an gefordert, Salzburg diktierte das Spiel. Soriano vergab erst aus spitzem Winkel (11.), wenig später war der ins St.-Pölten-Tor zurückgekehrte Christoph Riegler gegen Valentino Lazaro auf dem Posten (15.).

Lazaro leitete auch das 1:0 durch einen starken Antritt ein. Der später angeschlagen ausgetauschte ÖFB-Teamspieler setzte Valon Berisha ein, der Soriano bediente. Der Spanier erzielte im zwölften Ligaeinsatz sein siebtes Saisontor und leistete auch die Vorarbeit zum 2:0 durch Konrad Laimer. Letzterer fand nach einem Ballgewinn Soriano auf dem linken Flügel, den Stanglpass verwertete der Mittelfeldmann im Stile eines Goalgetters.

Ümit Korkmaz bei Comeback verletzt
Von St. Pölten war vor der Pause mit Ausnahme eines Schusses von Michael Ambichl über das Tor (29.) wenig zu sehen. Das Bundesliga-Comeback von Ümit Korkmaz nach achteinhalb Jahren endete bereits nach 40 Minuten wegen einer Oberschenkelverletzung. Nach Seitenwechsel musste Salzburg-Keeper Alexander Walke nach Fehler von Wisdom gegen Kevin Luckassen (54.) und bei einem Kopfball von Manuel Hartl (87.) eingreifen.

Auf der Gegenseite parierte Riegler einen gut angetragenen Schuss von Diadie Samassekou (46.), ein Kopfball von Hwang fiel zu zentral aus (62.). Ansonsten hatte die zweite Spielhälfte wenig zu bieten. Salzburg beschränkte sich auf das Verwalten der Führung und spielte auch seine Konter schlecht zu Ende. Immerhin kam Leitgeb zu seinem Comeback (84.). Der Kurzeinsatz des 31-Jährigen war sein längster in der Liga seit August 2015.

Salzburg gewann auch das dritte Saisonduell mit St. Pölten souverän. Seit 2006 haben die Salzburgern keinen einzigen Frühjahrsauftakt verloren. Jahresübergreifend war es der fünfte Sieg in Serie für die Bullen. St. Pölten dagegen spielte auch im 21. Saisonspiel nicht zu Null. Das Tabellenende ist nicht mehr fern. Kommenden Samstag gastieren die Niederösterreicher in Altach.

Red Bull Salzburg - SKN St. Pölten 2:0 (2:0)
Red Bull Arena, 5.204 Zuschauer
SR: Grobelnik
Tore: 1:0 (24.) Soriano, 2:0 (45.+1) Laimer
Salzburg: Walke - Lainer, Miranda, Wisdom, Ulmer - Lazaro (69. Minamino), Laimer, Samassekou (78. Radosevic), V. Berisha - Hwang (84. Ch. Leitgeb), Soriano
St. Pölten: Riegler - Stec, Martic, Diallo, Mehremic, Holzmann (46. Pirvulescu) - Schütz, Ambichl, Perchtold, Korkmaz (40. Dieng) - Luckassen (76. Hartl)
Gelbe Karten: keine
Die Besten: Laimer, Soriano bzw. Riegler

Ingemar Pardatscher
Ingemar Pardatscher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
11.11.
15.11.
16.11.
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:3
Lamia
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen