Mi, 15. August 2018

Asus Tinker Board

24.01.2017 07:08

Dieser Computer-Winzling taugt als 4K-Mediacenter

Der taiwanesische IT-Konzern Asus hat einen mit dem erfolgreichen britischen Bastler-Computer Raspberry Pi vergleichbaren Minicomputer auf den Markt gebracht, der deutlich stärker als der Begründer dieser Gerätekategorie ist und sogar 4K-Videos abspielt. Damit sollte sich das Tinker Board von Asus ziemlich gut als Mediacenter eignen.

Dieses Anwendungsszenario ist zwar auch beim Raspberry Pi beliebt, der bringt aber auch in seiner aktuellen dritten Auflage nicht die Rechenkraft mit, die es für die Ausgabe von 4K-Videos bräuchte.

HDMI 2.0 und Rockchip-Vierkernprozessor
Asus' Tinker Board dagegen verfügt über HDMI 2.0 für die 4K-Übertragung und soll dank zwei Gigabyte RAM und einem flotten Vierkern-Chip des chinesischen Herstellers Rockchip auch schnell genug für solche Inhalte sein.

Die Kosten des rund 8,6 mal 5,3 Zentimeter großen Minicomputers sind laut einem Bericht des Minicomputer-Blogs "Liliputing" überschaubar und sollen bei rund 70 Euro liegen. Neben vier USB-2.0-Anschlüssen und einem microSD-Slot bietet der Minicomputer N-WLAN, Bluetooth 4.0 und Gigabit-Ethernet.

Gerät läuft mit Debian, Kodi verfügbar
Der größte Unterschied zum bewährten Raspberry Pi ist neben der höheren Leistung des Asus-Minicomputers die verfügbare Software. Laut Asus läuft auf seinem Tinker Board zwar ebenso wie am Raspberry Pi eine angepasste Version der Linux-Distribution Debian inklusive Unterstützung für das freie Mediacenter Kodi.

So viele Anleitungen und Hilfestellungen, wie sie die sehr aktive Community des Raspberry Pi für angehende Bastler im Internet bereitstellt, dürfen sich Tinker-Board-Tüftler allerdings nicht erwarten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.