Mi, 19. Dezember 2018

Abfahrt am Samstag

12.01.2017 09:41

Zu viel Schnee! Training in Zauchensee abgesagt

Das erste Training für die Damen-Weltcup-Abfahrt in Zauchensee ist abgesagt worden. Intensiver Schneefall über Nacht machte die erste Übungseinheit am Donnerstag unmöglich. Damit muss sich auch Lindsey Vonn bei ihrem geplanten Rennpisten-Comeback in Geduld üben.

Die Amerikanerin will nach langer Verletzungspause in Zauchensee ebenso in den Weltcup zurückkehren wie ihre US-Teamkollegin Julia Mancuso. Nachdem sie die vergangene Saison wegen eines gebrochenen Schienbeinkopfes vorzeitig beenden hatte müssen und auch im Sommer wenig trainieren hatten können, hatte sich Vonn am 10. November beim Training in Colorado auch noch den rechten Oberarmknochen gebrochen.

Das, so Vonn in Zauchensee, sei aber letztlich noch das kleinere Probleme gewesen, bestätigte sie nun, dass die dabei betroffenen Nerven schwerer beschädigt waren als bisher bekannt. "Als ich nach der OP aufgewacht bin, hat mein kompletter Arm nicht funktioniert", schrieb Vonn auf ihrer Facebook-Seite.

"Noch heute habe ich Probleme mit einfachen Sachen, wie meinen Skihandschuh anzuziehen oder mir die Haare zu machen", schrieb Vonn. "Aber ich bin an einem Punkt, an dem ich mit meiner Hand in den meisten Situationen zurechtkomme." Während Jung-Ehefrau Mancuso Donnerstag früh in Zauchensee zusammen mit ihrem snowboardenden Mann zum Tiefschneefahren ging, genoss Vonn im US-Teamhotel ein spätes Frühstück im Trainingsanzug. "Schade" kommentierte die 32-Jährige dabei das ausgefallene Training. Die Abfahrtsdamen müssen sich in Zauchensee auf einiges einstellen, denn auch am Freitag soll es schneien.

Renndirektor "auf das Schlimmste vorbereitet"
"Das werden interessante Tage, wir sind auf das Schlimmste vorbereitet", sagte Chef-Renndirektor Atle Skaardal angesichts von bis zu 40 Zentimeter Neuschnee. Als eine Maßnahme hat man auf der Kälberloch-Strecke, die in bereits perfektem Rennzustand gewesen war, ehe man schon vergangene Woche viel Neuschnee rausräumen musste, gleich mehrere Reservestarts vorbereitet.

Vonn hat noch gut drei Wochen Zeit, sich auf die Februar-WM in St. Moritz vorzubereiten. In Zauchensee ist für Samstag eine Abfahrt geplant, am Sonntag folgt eine Kombination, an der sie aber nicht teilnimmt. Im Vorjahr hatte Vonn mit Sprint-Abfahrt und Super-G beide Zauchensee-Rennen gewonnen und dabei den Abfahrts-Siegrekord von Annemarie Moser-Pröll eingestellt. Diesmal folgen nach Zauchensee und vor der WM noch Speed-Rennen in Garmisch-Partenkirchen und Cortina d'Ampezzo.

Über 300 Stunden Therapie habe sie in den neun Wochen seit ihrer Oberarm-Operation aufgewendet, berichtete Vonn auf Facebook. Einen Großteil der Therapie hatte sie dabei mit den Physiotherapeuten Lindsay Winninger und Patrick Rottenhofer in Los Angeles abgewickelt, um ihre motorischen Funktionen zurückzugewinnen.

Sie gehe deshalb nun so offen mit der Information um, weil sie damit Menschen mit ähnlichen Verletzungen Mut machen wolle, betonte Vonn. Bei der Rückkehr war sie von einem Eurosport-Team begleitet worden, die neue Doku-Serie "Chasing History" wird im Februar zu sehen sein.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.