Mo, 23. Juli 2018

"Playboy"-Interview

10.01.2017 09:28

Mel Gibson: "Ich tweete nicht, ich furze lieber"

Der frühere Action-Star Mel Gibson (61) hadert mit dem Älterwerden und mit modernen Erscheinungen wie sozialen Medien. "Mit Facebook, Twitter und diesen Sachen komme ich nicht klar. Meine Kinder machen das, ich nicht", sagte der Schauspieler dem "Playboy". "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber."

Er vermisse außerdem die "jugendliche Energie" früherer Tage. Er verletze sich viel leichter als früher, auch wenn er weiter Fitness mache, sagte Gibson. "Und ich fahre nicht mehr Harley, weil meine Reflexe nicht mehr dieselben sind wie früher."

"Ich bin reifer"
Gibson kann seinem Alter jedoch auch Positives abgewinnen. "Ich finde, dass ich ein besserer Mensch geworden bin. Ich bin reifer", meint der 61-Jährige. "Alles in allem sehe ich es so: Anfang 60 zu sein, ist immer noch besser als 70."

Nach zehn Jahren Pause als Regisseur wirbt Gibson derzeit für seinen neuen Film. "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" über den US-Weltkriegshelden Desmond Doss ist ab 27. Jänner in den österreichischen Kinos zu sehen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.