Sa, 22. September 2018

Für Heiratswillige

05.01.2017 08:02

"Sex" ist tabu: Erste Dating-App nur für Muslime

Neben Tinder, Once und Co. macht sich nun eine neue App am Dating-Markt breit. Das Besondere: Das Portal namens Muzmatch ist ausschließlich für Muslime gedacht. Freizügiges Flirten? Fehlanzeige! Hier sollen ausschließlich Heiratswillige zusammengebracht werden.

Das Portal sei die ideale Wahl für Muslime, "die ihren perfekten Heiratspartner mit ihrem Smartphone finden wollen", heißt es seitens der Betreiber. Denn: Innerhalb der muslimischen Community gebe es eine regelrechte Heiratskrise.

Fragen zu Bekleidung und Religion
Will man ein Profil für die App erstellen, muss man gleich mehrere Fragen zu Religion, Herkunft, Gebetsgepflogenheiten usw. beantworten, die in der Datenbank der App-Betreiber gespeichert werden. Ebenfalls von Interesse für das Matchingprofil sind Rauch- und Trinkgewohnheiten. Zudem werden die Bekleidungsgewohnheiten von Frauen - etwa Hijab oder Niqab - abgefragt.

"Sex" ist tabu
Wer die kostenlose App nutzt, muss sich allerdings auch an die eine oder andere restriktive Regelung halten: So kann man maximal 15 potentielle Partner pro Tag liken. Das Wort "Sex" wird laut einem Bericht des Vice-Magazine im Chat automatisch erkannt und zensiert. Auch einen interaktiven Sittenwächter gibt es, den Frauen bei Bedarf ihre Chats mitlesen lassen können.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.