01.11.2006 19:17 |

Mangel an Beweisen

Terror-Verdächtige in London freigelassen

Aus Mangel an Beweisen hat die britische Justiz zwei Brüder wieder auf freien Fuß gesetzt, die im Zusammenhang mit den im August vereitelten Plänen für Anschläge auf Transatlantikflüge gefasst wurden. Der 24 Jahre alte Mehran Hussain und sein 25-jähriger Bruder Umair wurden beschuldigt, nicht die Anschlagspläne gemeldet zu haben, die ihrem dritten Bruder Nabeel vorgeworfen werden.

Die Justiz beschuldigt insgesamt elf Verdächtige der Verschwörung zum Mord und zu terroristischen Anschlägen, zwei weitere Angeklagte lediglich der Vorbereitung terroristischer Akte.

Die Sicherheitsbehörden hatten im August bei einem Großeinsatz insgesamt 25 Verdächtige festgenommen. Ihnen werden Pläne vorgeworfen, an Bord von Passagiermaschinen während des Fluges Sprengstoffe aus eingeschmuggelten Flüssigkeiten herzustellen und zu zünden.

Scotland Yard sprach damals von einem "versuchten Massenmord in einem bisher unvorstellbarem Ausmaß". Die meisten Verdächtigen sind Briten pakistanischer Abstammung.