Mi, 15. August 2018

Fall Amanda Todd

29.06.2016 08:39

Niederländer wird wegen Cyber-Mobbing ausgeliefert

Ein Gericht in Amsterdam hat grünes Licht für die Auslieferung eines Niederländers an Kanada gegeben. Der Mann soll die 15-jährige Amanda Todd mit Nacktfotos erpresst haben. Das Mädchen hatte sich 2012 das Leben genommen.

Der Fall der 15-jährigen Amanda Todd hatte weltweit Aufsehen erregt. Sie hatte in einem millionenfach angeklickten YouTube-Video geschildert, wie sie nach der Veröffentlichung eines Fotos ihrer Brust durch Cyber-Mobbing in Angst, Depressionen und Panikattacken verfallen war. Todd setzte ihrem Leben nach der Veröffentlichung des Videos ein Ende.

Die kanadischen Justizbehörden haben gegen den Niederländer ein Verfahren wegen Erpressung und sexueller Belästigung von Minderjährigen im Internet eingeleitet. Er soll Dutzende junge Frauen aus den Niederlanden, aber auch aus Kanada und den USA zu sexuellen Handlungen vor laufenden Webcams genötigt haben. Dabei wurden offenbar erste bereits vorliegende verfängliche Aufnahmen als Druckmittel eingesetzt, um von den Opfern neue Videos zu erpressen.

Ehe der seit Jänner 2014 inhaftierte 38-Jährige ausgeliefert wird, soll in einem bereits laufenden Verfahren in den Niederlanden wegen sexueller Nötigung von 39 Mädchen entschieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.