So, 24. Juni 2018

Biathlon-Weltcup

06.12.2015 12:58

Eder bei neuerlicher Fourcade-Gala Zwölfter

Schade! Die österreichischen Biathlon-Herren haben im letzten Rennen vor dem Heimweltcup in Hochfilzen keinen Spitzenplatz geschafft. Simon Eder landete am Sonntag in der Verfolgung von Östersund als bester ÖSV-Athlet an der zwölften Stelle. Den Sieg sicherte sich in erneut überlegener Manier Martin Fourcade, der mit seinem 39. Weltcup-Erfolg auch die Gesamtführung von Ole Einar Björndalen (11.) übernahm.

Weltcup-Titelverteidiger Fourcade gewann nach drei Strafrunden 35,1 Sekunden vor dem Deutschen Arnd Peiffer (1 Schießfehler). Dritter wurde mit fast einer Minute Rückstand sein französischer Landsmann Quentin Fillon Maillet (2).

Eder (+ 1:34,4 Min.) arbeitete sich von der 19. Stelle zunächst in die Top Ten nach vor, sein zweiter Fehler warf den Salzburger im abschließenden Stehendschießen dann aber wieder zurück. "Es war ein super Rennen, auch wenn es nicht für ganz vorne gereicht hat. Das Laufen war heute nicht ohne, weil die Strecke sehr eisig und die Abfahrten dadurch richtig schwierig waren. Am Schießstand habe ich mich sicher gefühlt, deshalb habe ich riskiert und entsprechend aufs Tempo gedrückt", sagte Eder.

Zweitbester Österreicher war Sven Grossegger, der Sprint-Elfte belegte nach drei Fehlschüssen Rang 23. Als drittbester ÖSV-Mann wurde Dominik Landertinger 41., der Ex-Weltmeister war als chancenloser 57. des windbeeinträchtigen Sprints gestartet.

Das Ergebnis (Verfolgung - 12,5 km):
1. Martin Fourcade (FRA) 31:22,4 Min. (3 Fehlschüsse=Strafrunden)
2. Arnd Peiffer (GER) + 35,1 Sek. (1)
3. Quentin Fillon Maillet (FRA) +55,2 (2)
4. Tarjei Bö (NOR) +56,9 (2)
5. Emil Hegle Svendsen (NOR) +59,0 (3)
6. Benedikt Doll (GER) 1:01,6 Min. (3)
Weiter:
12. Simon Eder (AUT) +1:34,4 (2)
23. Sven Grossegger (AUT) +2:17,1 (3)
41. Dominik Landertinger (AUT) +3:32,2 (3)
45. Julian Eberhard (AUT) +3:52,2 (5)
58. Daniel Mesotitsch (AUT) +5:12,4 (6)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.