Mi, 19. Dezember 2018

TV-Experte für NBC

02.12.2015 10:02

Miller: Ski-Comeback als Vorläufer in Beaver Creek

Als Vorläufer kehrt Bode Miller auf die Rennpiste zurück. Dort, wo er vor zehn Monaten bei der WM in Beaver Creek nach einem bösen Sturz eine tiefe Schnittwunde davongetragen hat, agierte der 38-jährige US-Olympiasieger vor den Weltcup-Trainings auf der berühmten "Raubvogelpiste" als Kamera-Fahrer. Und zwar auf jenen Skiern, mit denen er auch als Rennläufer nochmals aktiv werden könnte.

Die handgefertigte, auch in New York verkaufte italienische Marke "Bomber" hat Miller an den Beinen, seit seine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Head vor diesem Winter vorzeitig zu Ende gegangen ist. Obwohl Miller noch ein Jahr gebunden gewesen wäre, hat Rennleiter Rainer Salzgeber kein Problem mit Millers Auftritt. Der Österreicher hätte sogar Rennauftritte des Amerikaners begrüßt. "Weil mich Skibau by Miller sehr interessiert hätte", so Salzgeber schmunzelnd.

Miller wagt sich dieser Tage in Beaver Creek trotz wenig Trainings auf jener Skimarke, für die auch der fünffache Weltcup-Gesamtsieger Marc Girardelli als Botschafter agiert, mit virtuellen 3D-Kameras an den Skistöcken ins Ziel der "Birds of Prey". Der Amerikaner, der sich seit längerem intensiv im Galopprennsport engagiert, agiert diese Woche dort auch als TV-Experte für NBC.

Renn-Comeback im Weltcup weiter fraglich
Ob der vierfache Weltmeister und Gewinner von 33 Weltcuprennen tatsächlich nochmals ernsthaft ins Renngeschehen eingreift, ist weiterhin äußerst fraglich. Zumindest diese Saison lässt Miller auf jeden Fall aus.

Ins US-Skiteam ist der Ski-Veteran aber weiterhin integriert. Miller war nicht nur im Sommer in Chile, er hat in den vergangenen Wochen im US-Teamdress in Copper Mountain mit seinen Privatbetreuern "trainiert" und dabei Schuhe und Ski getestet.

"Was in einem Jahr passiert, hängt natürlich von seiner Motivation ab", weiß auch US-Alpindirektor Patrick Riml. "Aber Bode ist immer willkommen bei uns. Er ist ja insgesamt total wichtig für den Skisport und mir würde es total taugen, wenn er zurückkehrt", sagte der Tiroler. Einzige Einschränkung: "Natürlich muss er voll fit sein, sonst wird es gefährlich."

Bei der ersten Mannschaftführersitzung für das "America's Winter Opening" bedauerte FIS-Renndirektor Markus Waldner nochmals die Verletzungen der beiden Österreicher Markus Dürager und Thomas Mayrpeter in Lake Louise. Auch Waldner war unglücklich darüber, dass Düragers Transport nach Calgary so lange gedauert hatte, weil das Gesetz in Kanada vorschreibt, dass bei Verletzungen von Extremitäten ein Krankenwagen statt ein Helikopter zu benutzen ist.

Zumindest den Umweg über Banff hätte man sich sparen können, so Waldner. "Dass es vier bis fünf Stunden dauert, bis ein verletzter Fahrer auf dem Operationstisch landet, ist auf Weltcupniveau nicht akzeptabel", hielt er fest.

Österreichs Abfahrtschef Florian Winkler musste damit eine weitere Schwächung seines Teams hinnehmen. Mit Dürager (Beinbruch), dem mittlerweile ebenfalls erfolgreich in Österreich operierten Mayrpeter (Kreuzbandriss) und dem schon vor der Saison ausgefallenen Joachim Puchner sind nun alle drei Läufer mit Europacup-Fixplätzen außer Gefecht. "Das ist bitter, vor allem für die Jungs selbst. Denn sie waren gut in Form", bedauerte Winkler.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
26.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.