Di, 11. Dezember 2018

20 GB Daten im Netz

21.08.2015 07:58

Seitensprungportal Ashley Madison erneut gehackt

Das Seitensprungportal Ashley Madison ist erneut Opfer eines schweren Datendiebstahls geworden. Das nun veröffentlichte Datenpaket scheine ebenfalls echt zu sein, erklärte das Sicherheitsunternehmen Trusted Sec am Donnerstag in einem Blogeintrag. Es enthalte offenbar alle Geschäfts-E-Mails von Portal-Chef Noel Biderman sowie die Quellcodes für alle Internetseiten, mobile Anwendungen und andere Informationen über Ashley Madison.

Der Website "Motherboard" nach ist das neue Datenpaket etwa 20 Gigabyte groß und damit doppelt so umfangreich wie das erste, das am Dienstag veröffentlicht worden war. Es sei versehen worden mit einer Botschaft an den Chef des kanadischen Portal-Betreibers Avid Life Media, Noel Biderman, der die Echtheit des zuerst veröffentlichten Datenpakets angezweifelt hatte: "Hey Noel, du kannst jetzt zugeben, dass es echt ist", hieß es darin.

TrustedSec hob hervor, dass die neue Veröffentlichung schwerwiegende Sicherheitsrisiken für Ashley Madison berge. "Mit den komplett vorliegenden Quellcodes sind andere Hackergruppen jetzt in der Lage, neue Schlupflöcher in den Websites von Avid Life zu finden und noch mehr Schaden anzurichten", so das Unternehmen in einem Blogeintrag.

32 Millionen Nutzerdaten veröffentlicht
Erst am Dienstag hatte die Hackergruppe The Impact Team die Daten von rund 32 Millionen Nutzern des Seitensprungportals veröffentlicht. Die Gruppe hatte die Daten bereits vor einem Monat gestohlen und mit ihrer Veröffentlichung gedroht, sollte das "Betrüger"-Portal nicht "umgehend und dauerhaft" geschlossen werden.

Auch 80.000 Österreicher betroffen
Experten für Internetsicherheit stuften die veröffentlichten Daten, darunter Nutzernamen, Passwörter, die letzten vier Kreditkartennummern, Straßennamen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern, als echt ein. Den Registrierungsangaben nach sind auch rund 80.000 Nutzer aus Österreich betroffen, etwa 30.000 davon benutzten eine E-Mail-Adresse mit der Endung ".at".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich
Star-Trainer
Guardiola spricht über Rassismus-Eklat bei ManCity
Fußball International
Bayerns Sportboss
Salihamidzic: „Habe mehr bewegt als Vorgänger“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.