17.05.2015 19:19 |

Eishockey-WM

USA erobert mit 3:0-Sieg gegen Tschechien Bronze

Gastgeber Tschechien hat die Bronzemedaille bei der Eishockey-Weltmeisterschaft verpasst. Der Titelträger von 2010 mit Altstar Jaromir Jagr unterlag am Sonntag in Prag im Spiel um Platz drei den USA mit 0:3 (0:2, 0:1,´0:0) und beendete das Turnier damit mit einer Enttäuschung. Die Tore für die US-Auswahl erzielten Nick Bonino (8. Minute), Trevor Lewis (19.) und Charlie Coyle (40.).

Das US-Team sicherte sich zum siebenten Mal WM-Rang drei. Letztmals hatte es vor zwei Jahren mit Bronze Edelmetall geholt. Vor 15.007 Zuschauern erwies sich die mit fünf College-Spielern angetretene Mannschaft als bissiger und effektiver. Tschechien war trotz des Heimvorteils und Superstar Jagr im Angriff zu ungefährlich und nutzte seine zahlreichen Chancen nicht. Der 43-Jährige blieb wie am Vortag ohne Scorerpunkt, seinem Team gelang wie beim 0:2 im Halbfinale gegen Kanada kein Treffer.

Superstar Jagr beendet Nationalteamkarriere
Eishockey-Superstar Jaromir Jagr ist nach der Partie aus der tschechischen Nationalmannschaft zurückgetreten. "Diese Karriere zu Hause zu beenden, in meinem Heimatland, das ist etwas Besonderes", sagte der 43-Jährige.

Keine WM-Teilnahme 2016
"Ich liebe dieses Spiel immer noch. Aber es ist hart, mit Jungs zu spielen, die 20 Jahre jünger sind. Ich werde keinesfalls 2016 nach Russland zur WM fahren", erklärte Jagr. Wie im Vorjahr hatten sich die Tschechen im Spiel um Platz drei geschlagen geben müssen. "Auch wenn wir keine Medaille geholt haben, das war etwas Besonderes hier", sagte Jagr am Sonntag. "Unsere Leute sind verrückt, wenn es ums Eishockey geht. Ich denke nicht, dass ich das toppen kann."

Der Stürmer hatte auch nach der WM 2014 in Minsk seine internationale Karriere für beendet erklärt, sich dann aber für die Heim-WM für eine Rückkehr entschieden. Er gehört zu den wenigen Spielern auf der Welt, die den Stanley Cup in der National Hockey League (NHL/1991 und 1992) gewonnen haben und zusätzlich mindestens einmal Olympiasieger (1998) und Weltmeister (2005 und 2010) mit ihrem Land wurden.

Jagr steht derzeit in der NHL bei den Florida Panthers unter Vertrag und hat noch immer ehrgeizige Ziele. "Ich will im kommenden Jahr den Stanley Cup gewinnen. Oder in zwei Jahren", sagte er.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.