24.04.2015 10:14 |

"Public Humiliation"

YouPorn zu Bayern-Fans: Bitte hört auf zu spammen!

Der beliebte deutsche Fußballverein FC Bayern erzielte diese Woche in der Champions League einen beachtlichen 6:1-Sieg gegen die portugiesischen Kicker vom FC Porto. Eine der Folgen davon: Fans der Bayern luden Videos vom Spiel massenhaft auf das Erotikportal YouPorn hoch – in die Kategorie "Öffentliche Demütigung". Der Video-Spam der Bayern-Fans war so schlimm, dass YouPorn sie schließlich anflehte, doch bitte keine Fußballvideos mehr auf die Pornoseite hochzuladen.

"Ernsthaft, Leute… Hört auf, Bayern München gegen Porto hochzuladen. Unsere 'Öffentliche Demütigung'-Kategorie ist voll", wandten sich die Betreiber der Erotikwebsite via Twitter an die Bayern-Fans, die ihren "Fußball-Porno" bis zu diesem Zeitpunkt bereits in rauen Mengen und mit branchenüblichen Titeln versehen auf die Pornoseite hochluden.

Für die Fußball-Fans war die Sache damit freilich noch lange nicht erledigt. Wenig später fragten die Betreiber der Erotikseite via Twitter nach den Lieblingsfilmchen der Nutzer – natürlich mit der Bedingung, dabei doch bitte nicht mit "Bayern vs. Porto" zu antworten.

Wie das IT-Portal "Chip" berichtet, gab es ähnliche Phänomene auch bereits bei der letzten Fußball-WM. Den triumphalen 7:1-Sieg Deutschlands gegen Brasilien nahmen ebenfalls zahllose Fußballfans zum Anlass, Online-Pornoportale mit den Tor-Videos zu fluten. Damals bat das Erotikportal Pornhub Nutzer, doch bitte keine Videos mit Titeln à la "Brazil getting fucked by Germany" mehr hochzuladen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.