Mehrere Verletzte

Kanada: A320 schießt bei Landung über Piste hinaus

Ausland
29.03.2015 09:43
Ein Airbus A320 der Fluggeselllschaft Air Canada ist am Sonntag bei der Landung in Halifax in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia von der Piste abgekommen. Dabei wurden mindestens 23 Personen verletzt. Air Canada nannte keinen Grund für die ungemütliche Landung. In der ostkanadischen Stadt herrschten aber starker Schneefall und schlechte Sicht. Die Behörden untersuchen den Vorfall.

Peter Spurway, Sprecher des Stanfield International Airport in Halifax, sagte, alle Passagiere und die Crew des aus Toronto kommenden Fluges AC624 seien von Bord gegangen, nachdem die Maschine abseits der Piste zum Stehen gekommen war. 25 von ihnen seien mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Air Canada berichtete von nur 23 Verletzten.

Fotos zeigten die Maschine mit Beschädigungen am vorderen Teil in dichtem Schneetreiben abseits der Landebahn stehend. Ob das schlechte Wetter Ursache des Unglücks war, blieb zunächst unklar. Zum Zeitpunkt des Unfalls war nach Angaben Spurways am Flughafen der Strom ausgefallen. Die Notstromversorgung habe aber funktioniert, die Landebahn sei beleuchtet gewesen. Die Behörden untersuchen nun den Vorfall.

Rettungskräfte am Flughafen Halifax (Bild: AP/Mike Magnus)
Rettungskräfte am Flughafen Halifax
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele