27.01.2015 21:47 |

Schladming-Nightrace

Debakel für ÖSV-Herren, Russe feiert Premierensieg

Alexander Choroschilow hat am Dienstag in Schladming sein "Heimrennen" gewonnen und Russlands Herren den ersten Weltcupsieg überhaupt beschert. Der in Ramsau lebende 30-Jährige triumphierte beim "Nightrace" vor 42.500 Zuschauern. Marcel Hirscher landete nur auf Platz 14. Es war das schlechteste Resultat für den ÖSV in dieser Disziplin seit 1979, als Anton Steiner in Crans Montana 14. wurde.

Im dichten Schneetreiben fuhr Choroschilow vor sensationeller Kulisse zu einer beachtlichen Halbzeitführung, hatte 0,79 Sekunden Vorsprung auf den Deutschen Felix Neureuther, 1,08 auf dessen Landsmann Fritz Dopfer und bereits 1,34 auf den viertplatzierten Hirscher. Annähernd so viel Rückstand zur Halbzeit hatte Hirscher nicht sei dem Olympia-Slalom in Sotschi, damals war er allerdings nur Neunter und raste noch auf Patz zwei.

Hirscher: "So mies war ich schon lange nicht mehr"
In Schladming gelang dies allerdings nicht, der gesundheitlich angeschlagene Gesamtweltcup-Führende fiel im zweiten Lauf bei perfekten Bedingungen weit zurück. "Ich bin schlecht Ski gefahren. Ich muss schauen, dass ich im Slalom zur Form finde. So mies war ich schon lange nicht mehr. Auf Eis geht alles super, aber wenn es Naturschnee gibt und nicht hundertprozentig knackig ist, tu' ich mir schwerer", sagte der Salzburger selbstkritisch, stellte in seiner derzeitigen Verfassung seinen Kombi-Start bei der WM in Frage und lobte den Premierensieger. "Unglaublich, was der Alexander da heute gezeigt hat, das war eine echte Sensation."

Choroschilow gewann mit 1,44 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Stefano Gross, es folgten die Deutschen Neureuther (+1,51), Dopfer (1,70) und sensationell Linus Strasser (1,93). Im Slalom-Weltcup hat Neureuther als Führender 66 Punkte Vorsprung auf Hirscher, im Gesamtweltcup führt Hirscher 180 Zähler vor dem Norweger Kjetil Jansrud.

Choroschilow: "Ein Traum wahr geworden"
Familienvater Choroschilow - seine Frau lebt mit der Tochter in der Nähe von Moskau - war zuvor erst einmal auf dem Podest, und zwar in dieser Saison als Dritter in Aare. "Ich bin überglücklich, da ist ein Traum wahr geworden. Ich hatte zwei starke Läufe und sehr viel Selbstvertrauen", meinte der Russe, der mit seinem slowenischen Trainer Jan Hladnik auf der Reiteralm trainiert und ein Schützling von Wolfgang Mitter ist, dem steirischen Alpin-Koordinator des russischen Verbandes. Er sei nicht nervös gewesen vor dem zweiten Lauf. "Jetzt kann ich schnell fahren, bin locker drauf."

Neureuther: "Taugt mir, dass er gewonnen hat"
Auch Neureuther freute sich mit Choroschilow. "Es taugt mir, dass er heute gewonnen hat. Das hat Eindruck hinterlassen. Wenn ich da mein erstes Weltcuprennen mit so einem Vorsprung in Schladming gewonnen hätte, wäre ich nackt durch den Zielraum gelaufen", meinte der Bayer. Neureuther selbst könne "jetzt schon mit breiter Brust zur WM fahren". Es ist der erste offizielle Herren-Weltcup-Sieg für Russland. Der Russe Alexander Schirow hatte zuletzt am 28. März 1981 in Laax den Riesentorlauf gewonnen, aber für die Sowjetunion.

Mario Matt landete auf Rang 19, Benjamin Raich auf dem 25. Platz. "Logisch habe ich mir mehr vorgenommen, das hat überhaupt nicht hingehaut heute. Das müssen wir abhaken und weitermachen", meinte Matt. "Das Hauptproblem ist, dass ich immer wieder Fehler einbaue. Der Speed wäre nicht so schlecht, aber ich bringe halt keinen Lauf ohne Fehler runter, dann reicht es natürlich für nichts", sagte der Pitztaler Raich.

Herbst disqualifiziert
Der Salzburger Reinfried Herbst wurde nach Torfehler disqualifiziert, mit 3,82 Sekunden Rückstand hätte er es aber nicht in die Entscheidung geschafft. Der Salzburger nimmt als Saisonbestleistungen einen 13. Platz von Wengen und einen 15. von Adelboden mit zu den Weltmeisterschaften.

Das fünfte ÖSV-Slalom-WM-Ticket dürfte an Michael Matt gehen, der mit 3,89 Rückstand zwar wie Marco Schwarz (4,24) nicht in die Entscheidung kam, aber mit einer Laufbestzeit in Wegen und Gesamtrang 16 aufgezeigt hatte. Der ÖSV will den Startplatz in Beaver Creek unbedingt wahrnehmen."Die Entscheidung liegt ganz bei den Trainern. Ich habe oben zwei, drei Fehler gemacht, bin zu verhalten gefahren", sagte der Kärntner Schwarz. Christian Hirschbühl schied aus.

Die offizielle Teamnominierung durch den Österreichischen Skiverband (ÖSV) erfolgt am Dienstag. Es sieht danach aus, dass zehn Damen und fünfzehn Herren entsendet werden.

Im Gesamtweltcup fährt Titelverteidiger Hirscher mit 180 Punkten Vorsprung auf den Norweger Kjetil Jansrud nun zur WM nach Vail/Beaver Creek (2. bis 15. Februar). In der Slalom-Wertung hat der Weltmeister aus Salzburg 66 Zähler Rückstand auf Neureuther.

Ergebnisse im Detail:

RangNameNation1. Lauf2. LaufErgebnis
1KHOROSHILOV AlexanderRUS53,6752,721:46.39
2GROSS StefanoITA55,352,531:47.83
3NEUREUTHER FelixGER54,4653,441:47.90
4DOPFER FritzGER54,7553,341:48.09
5STRASSER LinusGER55,3552,971:48.32
6RAZZOLI GiulianoITA55,1253,31:48.42
7KRISTOFFERSEN HenrikNOR55,0953,371:48.46
8HARGIN MattiasSWE55,6953,011:48.70
9LARSSON MarkusSWE55,653,291:48.89
10YULE DanielSUI55,1253,831:48.95
11LINDH CalleSWE56,552,461:48.96
12MUFFAT-JEANDET VictorFRA56,552,491:48.99
13THALER PatrickITA55,7353,271:49.00
14HIRSCHER MarcelAUTwidth: 59px">54,031:49.04
15MYHRER AndreSWE55,4253,641:49.06
16YUASA NaokiJPN56,652,531:49.13
17PINTURAULT AlexisFRA56,652,641:49.24
18BRANDENBURG WillUSA56,2353,371:49.60
19CHODOUNSKY DavidUSA57,0152,641:49.65
19MATT MarioAUT5653,651:49.65
21LIZEROUX JulienFRA56,3253,351:49.67
22STEHLE DominikGER56,9352,961:49.89
23MOELGG ManfredITA56,1453,951:50.09
24MISSILLIER SteveFRA56,7553,491:50.24
25RAICH BenjaminAUT56,254,121:50.32
26GRANGE Jean-BaptisteFRA56,35541:50.35
27NORDBOTTEN JonathanNOR56,5554,591:51.14
28RYDING DaveGBR57,0554,191:51.24
29SKUBE MaticSLO57,1254,721:51.84
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
England - Premier League
West Ham United
1:3
Arsenal FC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
1:0
Caykur Rizespor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
1:0
Gil Vicente FC
UEFA Champions League
SSC Neapel
4:0
KRC Genk
FC Salzburg
0:2
Liverpool FC
Borussia Dortmund
2:1
SK Slavia Prag
Inter Mailand
1:2
FC Barcelona
Sl Benfica
3:0
FC Zenit St Petersburg
Olympique Lyon
2:2
RB Leipzig
Chelsea FC
2:1
LOSC Lille
Ajax Amsterdam
0:1
CF Valencia
UEFA Champions League
FC Shakhtar Donetsk
18.55
Atalanta Bergamo
NK Dinamo Zagreb
18.55
Manchester City
Paris Saint-Germain
21.00
Galatasaray
FC Brügge
21.00
Real Madrid
FC Bayern München
21.00
Tottenham Hotspur
Olympiakos Piräus
21.00
Roter Stern
Atlético Madrid
21.00
FC Lokomotiv Moskau
Bayer 04 Leverkusen
21.00
Juventus Turin
UEFA Europa League
Apoel Nicosia FC
18.55
FC Sevilla
Qarabag FK
18.55
F91 Dudelange
FC Dynamo Kiew
18.55
FC Lugano
FC Kopenhagen
18.55
Malmö FF
FC Basel 1893
18.55
Trabzonspor
CF Getafe
18.55
FC Krasnodar
PSV Eindhoven
18.55
Rosenborg BK
LASK
18.55
Sporting CP
FC Stade Rennes
18.55
SS Lazio Rom
FC CFR 1907 Cluj
18.55
Celtic FC
Eintracht Frankfurt
18.55
Vitoria Guimaraes
Standard Lüttich
18.55
Arsenal FC
AS Rom
21.00
Wolfsberger AC
Borussia Mönchengladbach
21.00
Basaksehir FK
Wolverhampton Wanderers
21.00
Besiktas JK
SK Slovan Bratislava
21.00
Sporting Braga
Manchester United
21.00
AZ Alkmar
FK Partizan
21.00
FC Astana
FC Porto
21.00
Feyenoord Rotterdam
Rangers FC
21.00
BSC Young Boys
Ludogorets 1945 Razgrad
21.00
Ferencvarosi TC
RCD Espanyol Barcelona
21.00
ZSKA Moskau
VfL Wolfsburg
21.00
AS Saint-Étienne
KAA Gent
21.00
FC Olexandrija
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
20.30
FC Augsburg
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
21.00
CD Leganés
Frankreich - Ligue 1
LOSC Lille
20.45
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Alanyaspor
18.30
Antalyaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
21.30
Rio Ave FC
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
20.00
Willem II Tilburg
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
Royal Excel Mouscron
Österreich - Bundesliga
Spusu SKN St. Pölten
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Rapid Wien
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
15.30
Werder Bremen
Hertha BSC
15.30
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
1. FC Köln
15.30
Bayer 04 Leverkusen
SC Paderborn 07
15.30
1. FC Union Berlin
Fortuna Düsseldorf
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Liverpool FC
13.30
Watford FC
Burnley FC
16.00
Newcastle United
Chelsea FC
16.00
AFC Bournemouth
Leicester City
16.00
Norwich City
Sheffield United
16.00
Aston Villa
Southampton FC
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
Granada CF
13.00
UD Levante
Real Sociedad
16.00
FC Barcelona
Athletic Bilbao
18.30
SD Eibar
Atlético Madrid
21.00
CA Osasuna
Italien - Serie A
Brescia Calcio
15.00
US Lecce
SSC Neapel
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Genua CFC
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
FC Metz
17.30
Olympique Marseille
Olympique Nimes
20.00
FC Nantes
SCO Angers
20.00
AS Monaco
FC Toulouse
20.00
Stade Reims
SC Amiens
20.00
Dijon FCO
Stade Brestois 29
20.00
OGC Nizza
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
13.00
Kasimpasa
Genclerbirligi SK
15.30
Göztepe SK
Galatasaray
18.00
MKE Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
16.30
Boavista FC
Sl Benfica
19.00
FC Famalicao
Vitoria Setubal
21.30
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
FC Groningen
Fortuna Sittard
19.45
RKC Waalwijk
VVV Venlo
19.45
PEC Zwolle
FC Twente Enschede
20.45
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
18.00
KAS Eupen
SV Zulte Waregem
20.00
St. Truidense VV
Royal Charleroi SC
20.00
Cercle Brügge
KRC Genk
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
OFI Kreta FC
16.15
Aris Thessaloniki FC
Panathinaikos Athen
18.30
Lamia
AO Xanthi FC
19.00
AEK Athen FC
Ukraine - Premier League
FC Lviv
13.00
Kolos Kovalivka
FC Zorya Lugansk
16.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Mariupol
Österreich - Bundesliga
FK Austria Wien
14.30
Wolfsberger AC
WSG Tirol
14.30
SV Mattersburg
LASK
17.00
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
VfL Wolfsburg
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Schalke 04
18.00
Eintracht Frankfurt
England - Premier League
Manchester United
15.00
Everton FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Tottenham Hotspur
Arsenal FC
17.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
CF Getafe
12.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
14.00
RCD Mallorca
RCD Espanyol Barcelona
16.00
Real Betis Balompie
FC Sevilla
18.30
CF Villarreal
CF Valencia
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Hellas Verona
12.30
FC Turin
Bologna FC
15.00
Atalanta Bergamo
Juventus Turin
15.00
Udinese Calcio
AC Mailand
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
Spal 2013
AC Florenz
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
15.00
RC Strasbourg Alsace
Olympique Lyon
17.00
FC Stade Rennes
AS Saint-Étienne
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Gaziantep FK
12.00
Kayserispor
Sivasspor
14.30
Fenerbahce
Besiktas JK
17.00
Malatya Bld Spor
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
16.00
Belenenses SAD
Gil Vicente FC
18.30
Vitoria Guimaraes
Sporting Braga
21.00
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
12.15
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
14.30
PSV Eindhoven
AZ Alkmar
16.45
Ajax Amsterdam
Heracles Almelo
16.45
FC Utrecht
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
14.30
RSC Anderlecht
FC Brügge
18.00
Yellow-Red KV Mechelen
KV Oostende
20.00
KAA Gent
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
14.00
Atromitos Athens
Volos Nps
16.15
Panionios Athen
Asteras Tripolis
18.30
Olympiakos Piräus
Panaitolikos
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
13.00
FC Dynamo Kiew
Vorskla Poltawa
13.00
Karpaty Lemberg
SC Dnipro-1
16.00
FC Olexandrija
England - Premier League
Crystal Palace
20.45
Brighton & Hove Albion
Italien - Serie A
Cagliari Calcio
20.45
SS Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
18.00
Denizlispor
Basaksehir FK
18.00
Atiker Konyaspor 1922
Portugal - Primeira Liga
CD Santa Clara
20.00
Sporting CP
FC Porto
21.15
CD Tondela
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
18.30
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
20.30
RB Leipzig
FC Augsburg
20.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Union Berlin
20.30
TSG 1899 Hoffenheim

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen