Do, 16. August 2018

Das hilft!

26.01.2015 11:56

Der Kampf mit dem Krampf: Ursachen und Tipps

Krämpfe können jeden treffen. Die Ursachen reichen von einer Mineralstoffunterversorgung bis hin zu einer Überbeanspruchung der entsprechenden Muskelpartie. Wir erklären die Ursachen und was man dagegen tun kann.

Mögliche Ursachen von Muskelkrämpfen sind:

  • Mineralstoffmangel: Oft steckt eine Störung im Elektrolythaushalt hinter der schmerzhaften Muskelkontraktion. Diese kann durch übermäßiges Schwitzen, Hyperventilation oder bei Alkoholkonsum entstehen. Dabei liegt meist eine Unterversorgung mit Magnesium und Natriumchlorid vor. Magnesium ist u.a. für die Entspannung der Muskelzellen verantwortlich. Fehlt es, kommt es zum Muskelkrampf.
  • Flüssigkeitsmangel: Durch die Flüssigkeitszufuhr mit Wasser wird der Körper mit wichtigen Elektrolyten wie Salzen und Mineralien versorgt. Wer zu wenig trinkt, verliert die wichtigen Mineralstoffe.
  • Überanstrengung: Viele Muskelkrämpfe entstehen bei sportlich aktiven Menschen infolge einer übermäßigen Aktivität und Irritation der Nervenbahnen, worauf der überforderte Muskel mit Krämpfen reagiert.
  • Fehlhaltungen: Insbesondere beim Übereinanderschlagen der Beine kommt es zu Durchblutungsstörungen, die ebenfalls zu Muskelkrämpfen führen können.
  • Arteriosklerose: Nicht immer sind Muskelkrämpfe harmlos. In einigen Fällen können sie auf eine Periphere arterielle Verschlusskrankheit hinweisen. Fühlt sich neben den krampfartigen Schmerzen in der Wade das betroffene Bein zudem kalt an, sollte man die Beschwerden von einem Arzt abklären lassen.

Erste Hilfe bei Muskelkrämpfen:

  • Wärme entspannt: Sehr hilfreich sind neben warmen Bädern oder Saunagängen auch Wärmekissenanwendungen.
  • Es empfiehlt sich außerdem das Einreiben des verkrampften Muskels mit einer durchblutungsfördernden Salbe oder Franzbranntwein.
  • Beim Sport hilft es, den betreffenden Muskel in die Gegenrichtung des Krampfes zu dehnen und diese Position etwa 20 Sekunden zu halten. Auf diese Weise wird die verkrampfte Muskulatur wieder entspannt und der Schmerz lässt nach.

Als vorbeugende Maßnahmen gegen Muskelkrämpfe empfiehlt sich, viel zu trinken, auf Alkohol zu verzichten und auf eine gesunde Ernährung zu achten, die eine ausreichende Nährstoffversorgung sicherstellt.

Vermieden werden sollte unbedingt einschneidende Kleidung. Denken Sie dabei auch an Ihre Unterwäsche! Vor jeder Sporteinheit sollten Sie sich gut aufwärmen und regelmäßig Dehnübungen machen. Wenn Sie mit einer Sportart beginnen, denken Sie daran, die Trainingsintensität langsam zu steigern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.