Di, 14. August 2018

"Erklären den Krieg"

09.01.2015 20:17

Hacker kündigen Vergeltung für "Charlie Hebdo" an

Die Hackergruppe Anonymous hat am Freitag angekündigt, Vergeltung für den blutigen Anschlag auf die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" zu üben. In einem Video auf YouTube erklärt ein Aktivist, dass man Jagd auf Internetseiten der Dschihadisten machen und diese blockieren werde. Für die sogenannte Operation Charlie Hebdo wurde sogar eine eigene Website eingerichtet.

"Ein Angriff auf die Pressefreiheit ist ein direkter Angriff auf die Demokratie. Erwartet eine massive Antwort von uns, weil diese Freiheit jene ist, für die wir immer schon gekämpft haben. Wir, Anonymous auf der ganzen Welt, haben beschlossen, Terroristen den Krieg zu erklären", heißt es in französischer Sprache in dem Video.

Auf Twitter ruft die Hackergruppe auch alle Internetuser zur Hilfe auf: "Willst du uns helfen? Finde Profile von Terroristen und berichte uns." Es findet sich in einem anderen Tweet auch bereits eine erste Liste von Internetseiten, die als Ziele auserkoren worden sind.

Islamische Websites lahmgelegt
Mehrere Websites, auf denen User gezielt nach halal geführten Geschäften in Frankreich suchen können, sind bereits jetzt Opfer von Hackerangriffen geworden. So zum Beispiel auch diese Seite, auf der es heißt: "Ich bin Charlie und ich bin unsterblich."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.