Mo, 16. Juli 2018

Sauer nach Pleite

17.12.2014 14:11

"Schlecht geschlafen?": HSV-Star motzt Reporter an

Während beim 1:0-Auswärtssieg des VfB Stuttgart gegen den HSV die beiden ÖFB-Legionäre Florian Klein - er erzielte das Tor des Abends - und Martin Harnik jubeln durften, herrschte bei den Hamburgern nach dem Bundesligaspiel am Dienstagabend schlechte Stimmung. Kapitän Rafael van der Vaart beschimpfte sogar einen TV-Reporter. Im Video oben sehen Sie alle Highlights vom Spiel, weiter unten können Sie sich Van der Vaarts Ausraster anschauen!

Als der Sky-Journalist Rolf Fuhrmann den Niederländer auf ein Foul ansprach und fragte, was denn da los gewesen sei, reagierte Van der Vaart dünnhäutig: "Was ist los mit dir? Hast du schlecht geschlafen? Was stellst du für komische Fragen?" Es sei ein Foul gewesen, "aber soll ich dafür die Rote Karte kriegen?"

Hier sehen Sie Van der Vaarts Ausraster im Video!

Außerdem kritisierte der Vize-Weltmeister von 2010 die eigenen Fans, die das Team auspfiffen. "Man sollte nach 25 Minuten nicht gleich pfeifen. Aber wir hatten einen richtig schlechten Tag, zeigten keine Mentalität."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.