So, 19. August 2018

"Fehlleistung"

22.10.2014 13:03

Skandal in der Schweiz: Hitler "ziert" Kaffeeobers

Das Kaffeeobers einer Schweizer Firma sorgt derzeit für einen unguten Beigeschmack - allerdings nicht, weil es sauer ist. Auf einigen Abziehfolien der kleinen Obersbehälter prangen nämlich die Porträts von Adolf Hitler und Benito Mussolini. Die Firma entschuldigte sich bereits für das Versehen.

Die Kaffeeobers-Portionen mit den fragwürdigen Porträts wurden von einer Tochterfirma der Schweizer Supermarktkette Migros vertrieben und an Gastronomiebetriebe geliefert. Die Supermarktkette sprach am Mittwoch von einer "unverzeihlichen Fehlleistung" und entschuldigte sich. Die Motive hätten niemals ausgeliefert werden dürfen, sagte Migros-Sprecher Luzi Weber und bestätigte damit Berichte der Schweizer Zeitungen "20 Minuten" und "Blick".

Die Bilder entstanden im Rahmen einer Sujet-Linie namens Cigar Brands & Tobacco Art. Auf den Oberspackungen sollten "wichtige historische Personen" zu sehen sein. Sie seien jedoch ohne nähere Betrachtung übernommen worden, erklärte Weber.

"Interne Kontrollen haben versagt"
"In diesem Fall haben die internen Kontrollen versagt. In Zukunft werden wir unsere Kontrollen für diese Produkte drastisch verschärfen, um ausschließen zu können, dass sich eine solche Fehlleistung wiederholt", betonte der Sprecher.

Migros-Filialen seien aber nicht betroffen: Die insgesamt 300 Schachteln à 200 Portionen seien ausschließlich an Gastronomiebetriebe verkauft worden und somit nicht im Einzelhandel zu beziehen. Die Porträts der beiden Diktatoren kämen jeweils rund vier Mal pro Packung vor, die Kunden seien über den Vorfall in Kenntnis gesetzt worden, sagte Weber. Migros will das bizarre Kaffeeobers nun aus dem Verkehr ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.