19.01.2006 15:49 |

Gegen die Natur

Hamster und Schlange schlossen Freundschaft

Geht es nach Mutter Natur, dann sollte der Hamster auf dem Bild schon lange nicht mehr leben. Denn Gohan (was im Japanischen treffenderweise „Mahlzeit“ bedeutet), war als Futter für die Schlange vorgesehen. Doch Aochan schloss lieber Freundschaft mit ihrem Futter.

Im Oktober war der damals neun Zentimeter kleine Zwerghamster der stolzen 1,20 Meter langen Rattenschlange zum Fraß vorgeworfen worden. Denn Aochan hatte sich zuvor geweigert, tiefgefrorene Mäuse zu verschlingen. Also sollte es ein quicklebendiger Hamster sein.

Aber da hatte wohl jemand die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn Aochan rührte Gohan trotz seines verführerischen Namens nicht an und schloss stattdessen Freundschaft mit dem kleinen Nager. Seitdem wohnen die beiden zusammen in einer Box im Mutsugoro Okoku Zoo in einem Vorort Tokios.

Bleibt nur zu hoffen (für Gohan zumindest), dass es sich Aochan nicht mal anders überlegt…

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol