Mo, 18. Juni 2018

Russlandfeldzug

19.12.2005 07:47

Läuse besiegten die Truppen Napoleons!

Aus dem triumphalen Feldzug wurde ein Todesmarsch: Mit 500.000 Soldaten griff Napoleon im Juni 1812 Russland an, nur 3000 kamen zurück. Französische Wissenschafter glauben nun, winzige Mitschuldige an der Niederlage gefunden zu haben: Läuse und Bakterien besiegten Napoleons Truppen...

Als Grund für das Desaster wurden Krankheiten, Wintereinbruch und die schlechte Versorgungslage genannt. Neue Erkenntnisse bestätigen nun, dass Läuse, die Krankheiten verbreiteten, erheblich zum Scheitern Napoleons beitrugen.

Die Forscher untersuchten Knochen, Kleidung und Zähne von 35 damals gestorbenen Soldaten. Ergebnis: 29% waren mit Schützengrabenfieber oder Typhus infiziert. Im Massengrab der Soldaten fand man Körperteile von Läusen, die Erreger beider Krankheiten in sich trugen.

Die Wissenschafter nehmen an, dass Napoleons Soldaten im Kampf ihre Kleidung nicht regelmäßig reinigten und wechselten. So konnten sich Läuse ungebremst ausbreiten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.