16.03.2014 16:58 |

Premier League

Liverpool schlägt Manchester United auswärts 3:0

In der englischen Premier League hat Liverpool am Sonntag das prestigeträchtige Duell mit Manchester United klar für sich entschieden. Die "Reds" besiegten den Rekordmeister und Titelverteidiger auswärts mit 3:0 und verbesserten sich auf Rang zwei. Nach Verlustpunkten gerechnet fehlt nur noch ein Punkt auf Spitzenreiter Chelsea, der am Samstag gegen Aston Villa 0:1 verlor.

Steven Gerrard schoss die Gäste mit zwei Elfmetern (34., 46.) in Führung und setzte in der 79. Minute einen weiteren Strafstoß an die Stange. Allerdings war der letzte Penalty nach einer Schwalbe von Daniel Sturridge ebenso unberechtigt wie die daraus resultierende Gelb-Rote Karte für Namanja Vidic. Für den Schlusspunkt sorgte Luis Suarez in der 84. Minute.

Während Liverpool damit weiterhin vom ersten Meistertitel seit 1990 träumen darf, dürfte es der aktuelle Tabellensiebente Manchester United nicht einmal in die Europa League schaffen.

Arsenal gewinnt Nordlondoner Derby 1:0
Im prestigeträchtigen Nordlondoner Derby feierte Arsenal gegen Tottenham einen 1:0-Auswärtssieg. Der entscheidende Treffer für die "Gunners" fiel durch Tomas Rosicky bereits in der 2. Minute. Arsenal wahrte damit an der White Hart Lane seine Titelhoffnungen. Bei einem Spiel weniger liegt der Tabellendritte nun vier Zähler hinter Spitzenreiter Chelsea.

Rosicky nutzte einen Konter nach 72 Sekunden mit einem sehenswerten Schuss ins Kreuzeck zur frühen Führung für die Mannschaft von Arsene Wenger. Die Spurs legten in der zweiten Spielhälfte zu, Nacer Chadli und Ex-Arsenal-Stürmer Emmanuel Adebayor vergaben aber gute Chancen auf den Ausgleich. Tottenham kassierte damit bewerbübergreifend die dritte Niederlage in Serie und ist in der Tabelle mit Respektabstand auf die Top Vier weiter auf Rang fünf zu finden.

Titelkampf nach Chelsea-Pleite wieder offen
Der Titelkampf in der Premier League ist seit Samstag wieder völlig offen, weil Tabellenführer Chelsea beim Zehnten Aston Villa 0:1 unterlag. Manchester City verkürzte den Abstand mit einem 2:0-Erfolg bei Hull City auf sechs Punkte, hat aber drei Partien weniger ausgetragen.

Chelsea beendete die Partie beim Arbeitgeber von Andreas Weimann nur zu neunt. Willian sah in der 68. Minute die Rote Karte, zudem wurde Ramires in der Nachspielzeit nach einem Foul des Feldes verwiesen. Coach Jose Mourinho musste die letzten Sekunden des Spiels auf der Tribüne verfolgen. ÖFB-Teamstürmer Weimann spielte bei den Siegern durch, war am entscheidenden Treffer von Fabian Delph (82.) aber nicht direkt beteiligt.

ManCity schlägt Hull City zu zehnt 2:0
Bereits am Nachmittag hatte Manchester City vorgelegt. Beim 2:0-Auswärtssieg gegen Hull City konnte auch eine Rote Karte für Vincent Kompany wegen einer Notbremse gegen Ex-Rapid-Stürmer Nikica Jelavic in der zehnten Minute die "Citizens" nicht stoppen. David Silva brachte die Gäste mit einem sehenswerten Weitschuss in Führung (14.) und bereitete den zweiten Treffer von Edin Dzeko (90.) mustergültig vor.

Arnautovic-Tor bei Stoke-Erfolg
Genauso wie Weimann durfte übrigens auch ÖFB-Teamkicker Marko Arnautovic jubeln. Der Ex-Bremer war am 3:1-Heimerfolg von Stoke City über West Ham United auch maßgeblich beteiligt, brachte er die "Potters" doch in Minute 69 mit seinem zweiten Liga-Saisontreffer (Bild 2) zum 2:1 auf die Siegerstraße.

West Ham ging durch Andy Carroll schon nach fünf Minuten in Führung, noch vor der Pause gelang City dank Peter Odemwingie aber der Ausgleich. Arnautovic schloss eine schönen Spielzug schließlich zentral im Strafraum mit einem Schuss ins rechte Eck ab, Odemwingie machte wenig später den Endstand perfekt (79.). Die Elf von Mark Hughes liegt punktgleich hinter Aston Villa auf Rang elf.

Die Ergebnisse der 30. Runde:
Samstag
Hull City - Manchester City 0:2
Everton - Cardiff City 2:1
Fulham - Newcastle 1:0
Southampton - Norwich City 4:2
Stoke City - West Ham 3:1
Sunderland - Crystal Palace 0:0
Swansea City - West Bromwich 1:2
Aston Villa – Chelsea 1:0
Sonntag
Manchester United – Liverpool 0:3
Tottenham Hotspur - Arsenal 0:1

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.