Di, 14. August 2018

27. Jänner 2014

27.01.2014 10:48

Sehr kompliziert

Heiße Diskussionen vor den Winterspielen im Badeort: Die Mitglieder des ÖOC-Vorstands stehen unter Druck! Intern, weil die Verbände möglichst viele Athleten nach Sotschi entsenden wollen – wie bei den Bobfahrern, die den Vierer am Start sehen möchten, obwohl dieser Schlitten die Qualifikation nicht geschafft hat. Aber bei DIESER Entscheidung kann man sich nicht die (olympischen) Finger verbrennen...

...bei den öffentlichen sehr wohl: Seit einigen Tagen machen manche Medien Druck, die Skispringerin Daniela Iraschko bei der Eröffnungsfeier die Fahne tragen zu lassen – aus Protest gegen die Homosexuellen-Gesetze in Russland! Die ÖOC-Spitze, die strikt gegen diese Idee ist, geht mit einem anderen Vorschlag in die Sitzung: mehrfachen Goldmedaillengewinnern, allen voran Benni Raich, sollte diese Ehre zuteil werden; sein erster Start ist aber erst eine Woche nach dieser Zeremonie. Kommt daher der Nordische Kombinierer Mario Stecher zum Zug?

Oder doch Thomas Morgenstern? Da ist zuallererst die schwierige Entscheidung fällig, ob der dreifache Olympiasieger überhaupt dabei sein soll: Die Meinungen sind geteilt, das ÖOC dürfte ihn aus Respekt vor seinen großartigen Leistungen nominieren, aber spätestens drei Tage vor dem ersten Springen möglicherweise austauschen – denn nur vier einsatzbereite Adler könnten zu einem Totalabsturz führen: Wenn nur einer von ihnen Beute eines Grippevirus wird, müssten wir auf den Teambewerb verzichten.

Wie beklagte sich der ehemalige Bundeskanzler Fred Sinowatz einst so herzergreifend? "Es ist alles sehr kompliziert!" Das gilt nicht nur für die Politik, sondern manchmal auch für den Sport...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.