Di, 21. August 2018

Pole bestreitet

24.01.2014 12:47

Lewandowski soll 17-Jährigen geschlagen haben

Wirbel um Borussia-Dortmund-Stürmer Robert Lewandowski: Ein 17-Jähriger hat offenbar angegeben, von dem Starkicker tätlich angegriffen worden zu sein. Einen entsprechenden Bericht der Website sport1.de bestätigte der BVB am Freitag zwar, betonte aber zugleich, dass man hinter Lewandowski stehe. Auch der Pole selbst ging an die Öffentlichkeit und bestritt via Facebook alle Vorwürfe. Ungeachtet dessen nahm die Polizei Ermittlungen auf.

"Es liegt eine Anzeige wegen Körperverletzung vor", so Dortmunds Polizeisprecher Wolfgang Wieland. Lewandowski habe als Beschuldigter erste Äußerungen bei der Polizei abgegeben. Zum Inhalt wollte Wieland nichts sagen.

BVB-Boss Watzke: "Ich glaube ihm"
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke stellte sich indes nach einem Gespräch mit Lewandowski hinter seinen Top-Stürmer. "Ich habe mit Robert gesprochen. Ich glaube ihm. Er ist in unzumutbarer Weise beleidigt worden. Wir stehen ihm mit allem, was wir haben, zur Seite", sagte Watzke. Angaben des BVB-Pressesprechers Sascha Fligge zufolge war Lewandowski im Beisein seiner Frau "von mehreren Jugendlichen mit Gesten beleidigt und beschimpft worden. Daraufhin ist er nach eigenen Aussagen aus seinem Auto gestiegen und hat dem Jugendlichen von oben seine Hand auf die Schulter gelegt und hat ihn gefragt, warum er das tut".

Angaben des Vereins zufolge hat der Jugendliche geantwortet: "Weil du zu viel Kohle verdienst und zu den Scheiß-Bayern gehst." Den Offiziellen des Klubs gegenüber habe Lewandowski später auch betont, dass er sein Gegenüber keinesfalls geschlagen habe.

Mutmaßliches Opfer: "Ich bin richtig zurückgeflogen"
Die "Bild"-Zeitung zitierte den Schüler mit den Worten: "Als ich sah, wer da kommt, hab ich ihm aus Frust über seinen Weggang zu Bayern den Stinkefinger gezeigt. Ich weiß, das war nicht in Ordnung." Der Spieler sei dann "wie ein Stier" auf ihn losgestürmt, sodass er Angst bekommen habe. "Dann hat er sich vor mir aufgebaut und gesagt: Was war das, was hast du gemacht?" Danach soll Lewandowski nach Aussage des Schülers zugeschlagen haben. "Er hat ausgeholt und mir mit dem Handballen vor die Stirn geschlagen, ich bin richtig zurückgeflogen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.