Di, 11. Dezember 2018

Digitale Magazine

08.01.2014 09:19

Yahoo engagiert sich verstärkt im Medienbereich

Der Internetkonzern Yahoo setzt künftig verstärkt auf Medieninhalte. Konzernchefin Marissa Mayer stellte auf der Elektronik-Messe CES mehrere neue Initiativen vor, darunter Schwerpunkte für die digitale Berichterstattung auf der Yahoo-Webseite.

Der Konzern nennt diese Themenschwerpunkte "Magazine". "Digitale Magazine sind ein Kernbestandteil unserer langfristigen Vision für Yahoos Mediengeschäft", sagte Mayer. Zwei erste Themen sind Essen und Technologie. Die Technologie-Sparte wird von David Pogue angeführt, einem ehemaligen Technikreporter der "New York Times".

Die Sparten sollen ohne traditionelle Werbebanner auskommen. Stattdessen ist die Werbung ähnlich wie die Geschichten aufgebaut und kann ebenso von Lesern im Internet weitergeteilt werden, sagte Mayer.

App soll Nachrichtenübersicht liefern
Neben eigenen Berichten will Yahoo auch Material anderer Medien sammeln. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten soll zweimal täglich über eine neue App verschickt werden.

"Die Geschichten werden über einen Algorithmus erstellt, aber sind redaktionell zusammengestellt", erklärte einer der wohl jüngsten Yahoo-Mitarbeiter, Nick D'Aloisio (18). Yahoo hatte im Frühjahr D'Aloisios App Summly, die eben solche Textzusammenfassungen erstellt, für einen Millionenbetrag gekauft.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich
Star-Trainer
Guardiola spricht über Rassismus-Eklat bei ManCity
Fußball International
Bayerns Sportboss
Salihamidzic: „Habe mehr bewegt als Vorgänger“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.