Mo, 18. Juni 2018

Eishockey-Liga

01.01.2014 20:26

Capitals schlagen Linz, VSV im Play-off

Die Vienna Capitals haben am Mittwoch des Spitzenspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen Linz 7:4 gewonnen und die Black Wings damit auf Platz drei verdrängt. Tabellenführer Salzburg gewann sein Heimspiel gegen Dornbirn 5:3. Der VSV fixierte mit einem 3:2-Heimsieg gegen Ljubljana den vorzeitigen Einzug in das obere Play-off der besten sechs Teams.

Der HC Bozen gewann in Innsbruck hauchdünn mit 1:0. Außerdem gab es noch ein 2:1 des KAC nach Penaltyschießen in Graz und ein 3:2 von Znojmo gegen Fehervar.

Vienna Capitals - Black Wings Linz 7:4 (3:0, 1:3, 3:1)
Die "Caps" begannen vor 6.200 Zuschauern äußerst druckvoll und schossen sich bis zur 24. Minute eine komfortable 4:0-Führung heraus. Im Mittelabschnitt kamen die zu Beginn noch hoffnungslos überforderten Linzer aber auf 3:4 heran. Das letzte Drittel war dann wieder eine klare Angelegenheit für die Wiener. Treffer von Ferland, Gratton und Hartl sorgten noch für einen klaren Heimerfolg, für die Linzer traf Moran zum zwischenzeitlichen 4:5.

Red Bull Salzburg - Dornbirner EC 5:3 (0:0, 2:1, 3:2)
Spitzenreiter Salzburg tat sich gegen Dornbirn in einer äußerst hart geführten Partie schwer. Die Vorarlberger holten im Schlussabschnitt binnen 13 Sekunden durch Aquino und D'Alvise ein 1:3 auf. In der Schlussphase fixierten Roe (58.) und Raffl (60./PP) aber doch noch den vierten Saisonsieg der Bullen gegen Dornbirn.

VSV - Olimpija Ljubljana 3:2 (1:1, 0:1, 2:0)
In Villach durchbrach Koblar (7.) die Torsperre von VSV-Goalie Lamoureux, der zuvor 156 Minuten nicht bezwungen worden war. Nach dem Ausgleich durch Torjäger Ryan (20./PP) musste der Schlussmann der Adler im Mittelabschnitt nach einem schweren Patzer ein zweites Mal hinter sich greifen, ehe Pewal mit einem Doppelpack (48./51.) nach Zuspielen von Hughes zum Matchwinner avancierte.

Graz 99ers - KAC 1:2 n.P. (0:1, 1:0, 0:0 - 0:0/0:1)
Der zuletzt auch in Salzburg im Penaltyschießen siegreiche KAC ging in Graz bereits nach 49 Sekunden durch Fretter in Führung. Den 99ers gelang nach einer halben Stunde durch Lassen der Ausgleich. Beim 1:1 blieb es auch im Schlussabschnitt und in der Verlängerung. Das Penaltyschießen entschied dann Spurgeon für den jetzt achtplatzierten Meister.

HC Innsbruck - HC Bozen 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)
Im Tirol-Derby zwischen Innsbruck und dem HC Bozen erzielte Esposito (21.) das Goldtor für die Gäste aus dem Süden - für den auf Tabellenrang fünf liegenden Liganeuling ein weiterer großer Schritt in Richung Play-off-Einzug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.