22.12.2013 20:16 |

Eishockey-Liga

"Bullen" schlagen "Caps", Linz neue Nummer eins

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte: Die Black Wings aus Linz setzten sich am Sonntag am 57. Spieltag der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) bei Innsbruck mit 4:3 in der Verlängerung durch und profitierten vom 2:1-Sieg von Red Bull Salzburg beim bisherigen Leader Vienna Capitals. Die Oberösterreicher verbringen damit Weihnachten an der Spitze der EBEL.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Den Salzburgern ist jedenfalls die angestrebte sofortige Revanche an den Wienern nach dem 3:4 am Freitag in Wien gelungen. Auch im vierten Saisonduell dieser Mannschaften setzte sich der Gastgeber durch, dabei lagen die Wiener nach einem Treffer durch Fortier (13.) zunächst lange Zeit in Führung. Erst ein Doppelpack innerhalb von nur 29 Sekunden durch Raffl im Powerplay und Milam in der 46. Minute drehte die Partie zugunsten der Truppe von Don Jackson.

Die Hoffnung auf die Tabellenführung unter dem Christbaum erfüllte sich für RB Salzburg aber nicht: Denn die Linzer prolongierten ihre tolle Siegesserie auf nun neun Erfolge, wenn auch mit großer Mühe. Die Black Wings führten in Innsbruck schon mit 3:1, ehe den Hausherren durch Ulmer (40.) und Donati (50.) der Ausgleich gelang. Das Spiel musste in die Overtime, in der Matthias Iberer in der 64. Minute den Oberösterreichern den Sieg und Platz eins in der Liga bescherte.

In den weiteren beiden Spielen nur zwei Tage vor Weihnachten mussten sich die Graz 99ers in Laibach mit 1:4 geschlagen geben, während HCB Südtirol im trefferreichsten Match des Tages in Fehervar mit 7:3 gewann.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)