26.11.2005 11:23 |

Schwimmen

Österreichs Schwimmer schon in Top-Form

Die österreichischen Spitzen-Schwimmer haben am Freitag zum Auftakt des Qualifyings im Wiener Stadthallenbad eindrucksvoll ihre gute Form bewiesen. Gleich sieben Aktive qualifizierten sich für die Kurzbahn-Europameisterschaften vom 8. bis 11. Dezember in Triest, ein Quartett daraus auch für die Weltmeisterschaften vom 5. bis 9. April in Shanghai.
Geschlossen stark agierte das SV-Schwechat-Duo Marilies Demal und Fabienne Nadarajah über 50 m Rücken. Demal hatte schon im Vorlauf beide Normen unterboten und blieb im Finale in 28,41 Sekunden nur 2/100 über dem österreichischen Rekord Nadarajahs. Die 20-Jährige wiederum war trotz ihrer noch immer verletzten Schulter nur 11/100 langsamer als Demal und löste auch die Tickets für beide Titelkämpfe.


Die zweifache EM-Dritte im Delfin-Sprint war mit ihrer Leistung sehr zufrieden: "Das war gut, über Rücken habe ich nicht unbedingt mit dem WM-Limit gerechnet. Nur hat die Schulter bei der Wende und im Vorlauf auch beim Anschlag geschmerzt." Ein EM-Start Nadarajahs ist deswegen nach wie vor unsicher. Ihre Trainingskollegin Birgit Koschischek wird hingegen sicher bei der EM dabei sein, über 100 m Delfin reichten ihr dafür 1:00,42 recht locker.


Rogan bärenstark

Besonders beeindruckt hat aber Markus Rogan, der vierte Aktive aus der Trainingsgruppe von Robert Michlmayr und Walter Bär. In 1:53,91 Minuten legte er über 200 m Rücken die erhoffte 1:53-er-Zeit hin, distanzierte seinen kroatischen Vorgänger als Europarekordler um 2,21 Sekunden. In der ersten Hälfte des Rennens noch sehr zurückhaltend und hinter Kozulj, drehte Rogan dann auf und blieb nicht weniger als 2,39 Sekunden unter der WM-Norm.


Podoprigora verpasst Limit

Maxim Podoprigora blieb über 100 m Brust in 1:01,01 Minuten lediglich 11/100 über dem Limit. "Über 200 m sollte das aber auf jeden Fall klappen", meinte der 28-Jährige zu seiner für Samstag angesetzten Spezialdisziplin. Der Oberösterreicher Stefan Wipplinger blieb über 100 m Brust nur 13/100 über der EM-Norm, Dinko Jukic fixierte zudem über 100 m Delfin und 400 m Lagen österreichische Jugend-Rekorde.
Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten