24.11.2005 21:56 |

Lake Louise

Pepi Strobl feiert Comeback als "Slowene"

Lake Louise wird zum „Comeback-Ort“! Antoine Deneriaz machte zwar einen Torfehler, ließ elf Monate nach seinem Kreuzbandriss mit seiner schnellsten Zeit im ersten Training aber alle staunen. Und ein waschechter Tiroler tauchte im grünen Renndress auf: Pepi Strobl feiert Rückkehr und Debüt!

Vor knapp elf Jahren sorgte er für eine Sternstunde: In seinem allerersten Weltcuprennen triumphierte er 1994 in der Abfahrt in Val d’Isère. Aber Strobls Karriere sollte von Rückschlägen gepflastert sein.

Bein ÖSV auf Abstellgleis gestellt, erkämpfte er die Startfreigabe für Slowenien. Aber noch vor dem ersten Rennen für das neue Land verletzte er sich in Lake Louise erneut: Knorpelschaden im Knie, die Saison war beim Teufel.

Jetzt hat das Warten ein Ende. „Lang hat’s gedauert“, schmunzelt er, „aber jetzt hab ich endlich keine Schmerzen.“ Beachtliche Folge: Mit Startnummer 51 Platz 25 im ersten Training, zeitgleich mit Hermann Maier.

Von P. Frauneder aus Lake Louise, Kronen Zeitung

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten