25.11.2005 14:21 |

Wettbewerb

10.000 Dollar Preisgeld für Logo in "Google Maps"

Erst kürzlich sorgte ein britischer Radiosender für Aufsehen, als er seine Hörer dazu aufrief, über den Satelliten-Suchdienst "Google Earth" geheime Militäreinrichtungen auszuforschen. Jetzt startete ein kalifornischer Radiosender eine neue Aktion und verspricht dem Gewinner ein Preisgeld von 10.000 Dollar.

Umgerechnet 8.500 Euro verspricht Moderator Phil Hendrie demjenigen, der es als erster schafft, ein Logo auf seinem Hausdach zu platzieren, so dass es vom Weltall aus auf einem Satellitenbild in "Google Maps" zu sehen ist. Nicht wundern also, wenn der Nachbar plötzlich mit Eimer und Pinsel die Leiter zu seinem Dach hochkraxelt.

"Google Maps" ist bereits jetzt in der Lage einzelne Autos oder Kräne deutlich erkennbar darzustellen. Einen kleinen Haken hat die Aktion jedoch: Es könnte einige Zeit verstreichen, ehe ein Gewinner gefunden ist. Der Grund: Viele der "Google Map"-Satellitenbilder sind teilweise einige Jahre alt und werden nur in unregelmäßigen Abständen erneuert.

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol