16.10.2013 08:43 |

Grabner unterliegt

Vanek gewinnt "Österreicher-Duell" in der NHL

Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek hat seine Buffalo Sabres im achten Anlauf zum ersten Saisonsieg in der National Hockey League geführt. Die Sabres setzten sich am Dienstag bei den New York Islanders mit 4:3 nach Penaltyschießen durch. Vanek erzielte im "Österreicher-Duell" mit Landsmann Michael Grabner seinen dritten Saisontreffer und verwertete im Shootout zudem den ersten Versuch seines Teams.

Mit sieben Niederlagen in Folge hatte Buffalo den schwächsten Saisonstart seit 1999 verzeichnet. "Es ist gut, dass wir endlich gewonnen haben", meinte Startorhüter Ryan Miller. Die Sabres gaben die Rote Laterne des Ligaschlusslichts damit an einen anderen Österreicher-Klub ab, die Philadelphia Flyers (2), die mit Michael Raffl eine 2:3-Heimniederlage gegen die Vancouver Canucks kassierten.

Buffalos Offensivschwäche noch immer nicht überwunden
Buffalos Offensivschwäche scheint aber noch immer nicht überwunden: Zwar rettete Marcus Foligno die Sabres 2:01 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit mit dem 3:3 in die Verlängerung, Vanek ist aber weiterhin der einzige Buffalo-Spieler mit mehr als einem Saisontreffer. Der 29-Jährige lenkte im Powerplay einen Schuss von Cody Hodgson zum 2:2 ins Tor (30.). Erst zum zweiten Mal in acht Spielen erzielten die Sabres mehr als einen Treffer.

Im Penaltyschießen glich Vanek die Islanders-Führung durch Matt Moulson aus, ehe Tyler Ennis für die Entscheidung sorgte. Für Vanek war es bei 54 Versuchen der 20. Treffer in einem NHL-Shootout. Der Österreicher ist damit der erfolgreichste Penaltyschütze der Sabres-Geschichte. Allerdings werden NHL-Spiele auch erst seit 2005 im Penaltyschießen entschieden.

Grabner-Debüt in der ersten Sturmlinie wenig erfolgreich
Weniger erfolgreich verlief sein Debüt in der ersten Sturmlinie für Grabner. Der 26-jährige Kärntner, mit fünf Assist und sieben Punkten bis dahin Topscorer der Islanders, agierte von Beginn an an der Seite von Starcenter John Tavares und Kyle Okposo. Die Linie stand allerdings bei zwei der drei Gegentreffer auf dem Eis. Grabners Plus-Minus-Bilanz für die Saison rutschte damit von +5 auf nur noch +3 ab.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten