07.08.2013 09:18 |

Buben erwürgt

Kanada: Todespython eingeschläfert

Der fast fünf Meter lange Python, der zwei schlafende Buben in Kanada erwürgt haben dürfte (siehe Infobox), ist eingeschläfert worden. Der Kadaver soll untersucht werden, um die Ermittlungen zu unterstützen. Unterdessen gaben die Behörden bekannt, dass die Schlange nicht aus der Reptilienhandlung ausgebrochen ist, sondern sich in einem Glasbehälter in der Wohnung befand.

Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass die rund 45 Kilogramm schwere Schlange in der Nacht aus einem Laden entwichen und über das Lüftungssystem in die Wohnung gekrochen war. Am Dienstag hieß es dann allerdings von den Behörden, dass die Schlange in einem bis an die Decke reichenden Glasbehälter in der Wohnung gelebt hatte. Sie sei von dort vermutlich über ein Loch in der Decke in einen Lüftungsschacht gekrochen und in ein darunterliegendes Zimmer gefallen. Dort soll sie die Brüder erwürgt haben.

Die Buben waren Montag früh tot in einer Wohnung in der Kleinstadt Campbellton in der ostkanadischen Provinz New Brunswick gefunden worden. Die beiden hatten bei einem Freund der Mutter übernachtet, der eine unter der Wohnung gelegene Reptilienhandlung betreibt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International

Newsletter