10.07.2013 17:12 |

Debüt für Levante

Ivanschitz: "Es gibt Leichteres als den Start" gegen Barca

Seit vier Tagen trainiert Andi Ivanschitz bei Levante. Unter der Devise: "Alles, was neu ist, ist irgendwie auch aufregend." Besonders aufregend war die Meldung, die er am Dienstag erhielt: Sein erstes Match in der Primera Division wird drei Tage nach dem Länderspiel von Österreich gegen Griechenland in Salzburg am 17. August ein blau-rotes Duell: Blau-Rot sind die Farben des FC Barcelona und auch jene des neuen Klubs aus Valencia. Ivanschitz dazu: "Es gibt leichtere Dinge, als in Barcelona zu bestehen."

Gespielt wird im großen Nou-Camp-Stadion in Barcelona, das zur Meisterschaftspremiere des neuen Superduos Messi-Neymar sicher voll sein wird. Im Schnitt sehen dort 75.000 Fans die Spiele. Ivanschitz hat die Ehre, als erster Österreicher überhaupt gegen Brasiliens größte WM-Hoffnung Neymar zu spielen und als zweiter nach Bayerns Jungstar David Alaba gegen Lionel Messi.

"Werde nicht einen Monat lang an Neymar und Messi denken"
"Natürlich ist so ein Kracher bei meinem vermutlich ersten Match in der Primera Division gleich eine Superherausforderung. Aber ich werde jetzt nicht einen Monat lang jeden Tag an den Start in Barcelona mit Neymar und Messi denken." Wenn sich selbst ein Könner wie David Villa nicht der neuen internen Konkurrenz stellt, sondern lieber in die Stadt des Erzrivalen Real Madrid, aber zu Atletico flüchtet, sagt das allerdings alles…

"Das technische Niveau ist wirklich sehr gut"
Für Ivanschitz stehen andere Dinge im Vordergrund: sich rasch in der neuen Umgebung zurechtfinden, mit einer konzentrierten, guten Vorbereitung die Integration in die Mannschaft schaffen, die auf ihn in den ersten Tagen einen sehr guten Eindruck machte. "Das technische Niveau ist wirklich sehr gut. Viele Übungen sind für mich Neuland, aber sehr interessant. Und Levantes Trainingszentrum lässt gar keine Wünsche offen."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten