15.10.2005 14:20 |

Lauch-Diebe

Lauch-Diebe stehlen giftiges Gemüse

Gemüse kann ja so gesund sein. Das dachten sich ein paar vegetarische Diebe im belgischen Izegem. Rund 220 Kilo frischen Lauchs klauten die Diebe - ohne jedoch zu wissen, dass ihr Gemüse giftig sein könnte.

Es kommt selten vor, dass die Polizei einen Dieb um etwas bittet. In diesem Fall geht es aber um das Leben der Langfinger. Die belgischen Ordnungshüter warnen die Diebe davor, den Lauch selber zu essen oder weiterzuverkaufen, da dieser giftig sein könnte.

Der Grund: Die Diebe hatten den Lauch sechs Wochen zu früh geerntet, so dass dieser noch nicht mit Pestiziden behandelt werden konnte und dementsprechend jetzt mit allerlei Keimen verunreinigt ist.

Was die vegetarischen Diebe mit 220 Kilo Lauch anfangen wollen, ist ungeklärt. Die Behörden warnen Konsumenten jedoch vor übel riechendem Lauch - dieser könnte zu den gestohlen Lauchpflanzen gehören.

 

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol